NewsVermischtesMedizin-Stipendium für Schüler aus schwierigen Verhältnissen
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Vermischtes

Medizin-Stipendium für Schüler aus schwierigen Verhältnissen

Mittwoch, 5. Februar 2020

/Monster Ztudio, stock.adobe.com

München – Ein Medizinstudium ist langwierig und kostspielig. Damit auch Schüler mit Begeisterung für Naturwissenschaften, aber ohne Akademikereltern ihrem Studienwunsch Medizin nachgehen können, hat die Roland Berger Stiftung heute ein neues Stipendium gestartet.

Mit dem „Else Körner Fellowship“ sollen Schüler aus ganz Deutschland schon ab der Mittel­stufe auf ihrem Weg unterstützt werden. „Der Ärztemangel im ländlichen Raum und in vie­len Krankenhäusern zeigt, dass es gerade in dieser Fachdisziplin auf jedes junge Talent an­kommt“, sagte Stifter Roland Berger in einer Mitteilung.

Anzeige

In Kooperation mit der Else-Körner-Fresenius-Stiftung (EKFS) biete das Schülerstipendium Seminare an medizinischen Fakultäten, Summerschools, persönliche Tutoren und Coachings an. „Ziel ist es, unsere Fellows umfassend und bestmöglich auf ein Medizinstudium oder eine medizinische Ausbildung vorzubereiten“, erläuterte Berger.

15 naturwissenschaftlich begabte Stipendiaten hatten im Dezember 2019 in einem mehr­stufigen Bewerbungsverfahren ihr Interesse an der Medizin bewiesen und werden nun die Förderung erhalten. Viele von ihnen seien die ersten in ihrer Familie, die eine Universität besuchen werden, sagte Alexander Lehmann von EKFS. © jff/aerzteblatt.de

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

LNS

Nachrichten zum Thema

14. Februar 2020
Berlin – Der BKK Dachverband (DV) hat die Schaffung kommunale pflegerischer Versorgungszentren (KpVZ) vorgeschlagen. Sie sollen die pflegerische und medizinische Versorgung auch in Zeiten knapper
BKK Dachverband schlägt pflegerische Versorgungszentren vor
13. Februar 2020
Magdeburg – Sachsen-Anhalt bietet angehenden Medizinern, die sich zur Arbeit in ländlichen Regionen verpflichten, ab sofort einen Sonderweg ins Medizinstudium. 20 der rund 400 Studienplätze für
Landarztquote: Sachsen-Anhalt stellt Auswahlkriterien für Medizinstudium vor
12. Februar 2020
Saarbrücken – Die Landarztquote für Medizinstudierende im Saarland nimmt eine weitere Hürde. Der Landtag stimmte heute einstimmig in erster Lesung einem entsprechenden Gesetzentwurf zu. Er sieht vor,
Saarland bringt Landarztquote auf den Weg
10. Februar 2020
Dortmund – Die Kassenärztliche Vereinigung (KV) Westfalen-Lippe (KVWL) hat im vergangenen Jahr rund drei Millionen Euro bewilligt, um junge Ärzte für die ambulante Versorgung zu gewinnen. „Wir
Drei Millionen Euro für die Nachwuchsgewinnung in Westfalen-Lippe
3. Februar 2020
Magdeburg – Die Zahl der berufstätigen Ärzte in Sachsen-Anhalt ist im vergangenen Jahr weiter leicht gestiegen – immer mehr von ihnen arbeiten allerdings in Teilzeit. Der Ärztekammer Sachsen-Anhalt
Etwas mehr berufstätige Ärzte in Sachsen-Anhalt
31. Januar 2020
Berlin – Im hausärztlichen Bereich werde man bei der Versorgung chronisch Kranker künftig darauf angewiesen sein, dass Pflegekräfte ärztliche Aufgaben sowohl im Rahmen von Delegation als auch im
Ärztemangel könnte zu Substitution hausärztlicher Leistungen führen
29. Januar 2020
Schwerin – Der Landtag in Mecklenburg-Vorpommern hat heute mehrheitlich das sogenannte Landarztgesetz verabschiedet. Damit sollen junge Menschen, die Landarzt werden wollen, künftig leichter – über
LNS LNS

Fachgebiet

Anzeige

Weitere...

Aktuelle Kommentare

Archiv

NEWSLETTER