NewsPolitikKinder-Tagesklinik soll im April in Parchim eröffnen
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Politik

Kinder-Tagesklinik soll im April in Parchim eröffnen

Mittwoch, 5. Februar 2020

/Syda Productions, stock.adobe.com

Schwerin/Parchim – Für die seit Pfingsten 2019 geschlossene Kinderstation im Askle­pios-Krankenhaus Parchim soll im April eine Tagesklinik für junge Patienten eröffnen. „Die Tagesklinik ist ein erster Schritt dahin, die pädiatrische Versorgung aufzunehmen“, sagte Mecklenburg-Vorpommerns Ge­sund­heits­mi­nis­ter Harry Glawe (CDU) heute.

Die Tagesklinik soll nach einem Bericht des NDR mit vier Betten sowie zwei Ärzten und Krankenschwestern ausgestattet werden. Ein Hubschrauberlandeplatz soll gebaut wer­den, um Notfälle schnell in andere Krankenhäuser fliegen zu können.

Anzeige

Einen der beiden Ärzte bezahlt das Land Mecklenburg-Vorpommern, wofür nach Worten eines Ministeriumssprechers für eine zweijährige Laufzeit des Modellprojekts 300.000 Euro bereitstehen.

Seit Pfingsten 2019 wurden in Parchim keine Kinder mehr stationär aufgenommen – als Grund wurde Ärztemangel angegeben. Ende 2019 wurde die Schließung dann offiziell bekanntgegeben. Zugleich steht im benachbarten Mediclin-Krankenhaus Crivitz die geburtshilfliche Station auf dem Spiel.

Mediclin gehört zum Asklepios-Konzern, der die Geburtshilfe in der Region in Parchim konzentrieren will. Die bereits verkündete Schließung zum Jahresende 2019 war nach Protesten aus der Politik kurzfristig abgesagt worden. Bis zur Jahresmitte soll nun nach einer Lösung gesucht werden. © dpa/aerzteblatt.de

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

LNS
LNS LNS LNS
Anzeige

Fachgebiet

Stellenangebote

    Anzeige

    Weitere...

    Aktuelle Kommentare

    Archiv

    NEWSLETTER