NewsMedizinChronisch entzündliche Darm­er­krank­ung: Stationäre Rehabilitation ist Routineversorgung überlegen
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Medizin

Chronisch entzündliche Darm­er­krank­ung: Stationäre Rehabilitation ist Routineversorgung überlegen

Freitag, 7. Februar 2020

/unlimit3d, stock.adobe.com

Berlin – Eine stationäre medizinische Rehabilitation bei Patienten mit chronisch ent­zünd­licher Darm­er­krank­ung (CED) führt im Vergleich zur Routineversorgung zu einer deutlich besseren Entwicklung – zum Beispiel im Hinblick auf soziale Teilhabe, Vitalität oder gesundheitsbezogener Lebensqualität.

Über dieses Ergebnis einer randomisierten kontrollierten Studie berichten Angelika Hüppe und Co-Autoren in der aktuellen Ausgabe des Deutschen Ärzteblatts (Dtsch Arztebl Int 2020; 117: 89-96).

Mit der Studie sollte auf der Grundlage eines pragmatischen Studiendesigns auch dem Vorwurf einer mangelnden Evidenzbasierung des Rehabilitationssektors begegnet wer­den. Die auf die Interventionsgruppe randomisierten Patienten mit CED wurden von der Studienzentrale bei der Beantragung einer stationären medizinischen Rehabilitation unterstützt.

Mehr als die Hälfte dieser Patienten nahm in der Folge an einer solchen Maßnahme teil. Aus der Kontrollgruppe, deren Mitglieder ihre bisherige Versorgung unbeeinflusst fort­setz­ten, nahmen nur rund 7 % eine stationäre Reha in Anspruch.

Die Teilnehmer der Interventionsgruppe, die mehrheitlich eine Reha-Maßnahme an einer CED-Fachklinik durchführten, zeigten nach 12 Monaten im Vergleich zur Kontrollgruppe in der Routineversorgung deutlich bessere selbstberichtete Werte in klinischen und psy­chologischen Parametern.

Die Autoren der Studie kritisieren, dass die stationäre medizinische Rehabilitation eine bisher vernachlässigte Versorgungsoption sei. Ihre Ergebnisse würden die Wirksamkeit und den Zusatznutzen im Vergleich zu der Routineversorgung belegen, sodass eine ent­sprechende Berücksichtigung in CED-spezifischen Leitlinien erfolgen sollte. © LM/aerzteblatt.de

Liebe Leserinnen und Leser,

diesen Artikel können Sie mit dem kostenfreien „Mein-DÄ-Zugang“ lesen.

Sind Sie schon registriert, geben Sie einfach Ihre Zugangsdaten ein.

Oder registrieren Sie sich kostenfrei, um exklusiv diesen Beitrag aufzurufen.

Loggen Sie sich auf Mein DÄ ein

E-Mail

Passwort


Mit der Registrierung in „Mein-DÄ“ profitieren Sie von folgenden Vorteilen:

Newsletter
Kostenfreie Newsletter mit täglichen Nachrichten aus Medizin und Politik oder aus bestimmten Fachgebieten
cme
Nehmen Sie an der zertifizierten Fortbildung teil
Merkfunktion
Erstellen Sie Merklisten mit Nachrichten, Artikeln und Videos
Kommentarfunktion und Foren
Kommentieren Sie Nachrichten, Artikel und Videos, nehmen Sie an Diskussionen in den Foren teil
Job-Mail
Erhalten Sie zu Ihrer Ärztestellen-Suche passende Jobs per E-Mail.

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

LNS

Fachgebiet

Anzeige

Weitere...

Aktuelle Kommentare

Archiv

NEWSLETTER