NewsHochschulenVerdi verschiebt Urabstimmung über Streik am UKSH
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Hochschulen

Verdi verschiebt Urabstimmung über Streik am UKSH

Mittwoch, 12. Februar 2020

/dpa

Kiel – Die Gewerkschaft Verdi hat den Beginn der Urabstimmung über einen Streik am Universitätsklinikum Schleswig-Holstein (UKSH) auf den kommenden Montag verscho­ben. Ursprünglich sollte er morgen beginnen.

Es seien noch organisatorische Themen zu klären gewesen, teilte Verdi-Nord-Sprecher Frank Schischefsky heute mit.

Anzeige

Bis zum 26. Februar könne jedes Mitglied seine Stimme abgeben. Für einen Streik sind 75 Prozent Zustimmung nötig. Zum Ende der ersten Märzwoche soll das Ergebnis bekannt­ge­geben werden.

Verdi verlangt in dem Konflikt mit dem Klinikum vor allem Entlastungen der Beschäftig­ten durch mehr Personal. Die Mitarbeiter seien völlig überlastet.

Das Klinikum bot bisher an, 182 Mitarbeiter mehr einzustellen. Verdi verlangt 420 Mitar­beiter mehr, um eine angemessene Pflege zu gewährleisten. Laut UKSH sind im Klinikum insgesamt rund 3300 Pflegekräfte beschäftigt. © dpa/aerzteblatt.de

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

LNS

Nachrichten zum Thema

21. Februar 2020
Hannover – Das mutmaßliche Clan-Mitglied, dessen Aufenthalt in der Medizinischen Hochschule Hannover (MHH) für heftigen Streit gesorgt hat, hat die Stadt mit dem Ziel Istanbul verlassen. Der
Medizinische Hochschule Hannover: Mutmaßliches Clan-Mitglied abgereist
21. Februar 2020
Magdeburg – Bewegung im Tarifstreit an den Ameos-Krankenhäusern: Beim ersten Gespräch zwischen dem Gesundheitskonzern, Verdi und der Ärztegewerkschaft Marburger Bund haben sich die
Ameos will mit Gewerkschaften über Tariflöhne verhandeln
20. Februar 2020
Kiel – Der Paritätische Wohlfahrtsverband Schleswig-Holstein wünscht sich eine Bundesratsinitiative der Jamaika-Koalition zur Armutsbekämpfung in Deutschland. Die Landesregierung solle sich in der
Wohlfahrtsverband wünscht sich Bundesratsinitiative zur Armutsbekämpfung
20. Februar 2020
Dresden – Wissenschaftler des nationalen Centrums für Tumorerkrankungen Dresden im Universitätsklinikum Carl Gustav Carus haben gemeinsam mit einem internationalen Forscherteam einen bislang
Enzym ermöglicht Krebszellen unkontrolliertes Wachstum
20. Februar 2020
Kiel – Im festgefahrenen Konflikt am Universitätsklinikum Schleswig-Holstein (UKSH) haben heute Pflegekräfte für bessere Arbeitsbedingungen demonstriert. Die Polizei sprach von etwa 1.000 Teilnehmern.
Pflegekräfte demonstrieren für bessere Arbeitsbedingungen am Uniklinikum Schleswig-Holstein
20. Februar 2020
Hannover – Das in Hannover behandelte mutmaßliche Clan-Mitglied aus Montenegro soll aus Deutschland ausgewiesen werden. Der Schwerverletzte sei verpflichtet, die Bundesrepublik sofort zu verlassen,
Nach Streit um Klinik-Aufenthalt: Clan-Mitglied soll ausreisen
19. Februar 2020
Düsseldorf – Auch nach teils kräftigen Erhöhungen der Tarifgehälter im vergangenen Jahr sieht das WSI-Tarifarchiv der gewerkschaftsnahen Hans-Böckler-Stiftung in vielen Branchen weiteren Spielraum. Im
LNS LNS LNS

Fachgebiet

Anzeige

Weitere...

Aktuelle Kommentare

Archiv

NEWSLETTER