NewsHochschulenAnstieg der Patientenzahl an Heidelberger Frauenklinik trotz Bluttest-Affäre
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Hochschulen

Anstieg der Patientenzahl an Heidelberger Frauenklinik trotz Bluttest-Affäre

Freitag, 14. Februar 2020

/picture alliance, Uwe Anspach

Heidelberg – Der Ärger um die Bluttest-Affäre an der Heidelberger Universitätsfrauen­klinik hat nicht für einen Rückgang der Patientenzahlen geführt.

In der stationären Versorgung sei die Zahl der Fälle von 7.212 Fällen im Jahr 2018 auf 7.343 im vergangenen Jahr angestie­gen, wie die Uniklinik mitteilte. Die Zahl der Opera­tionen wuchs demnach ebenfalls: von 3.200 (2018) auf 3.245 (2019).

Anzeige

Hintergrund ist die verfrühte Präsentation eines Bluttests für Brustkrebs durch den Chef der Frauenklinik, Christof Sohn, der ihm erhebliche Kritik der Fachwelt eingebracht hatte.

Eine externe Kommission zur verfrühten Veröffentlichung hatte Mitte Juli in einem Zwi­schenbe­­richt „Führungsversagen, Machtmissbrauch und Eitelkeit“ in der Klinik festge­stellt. © dpa/aerzteblatt.de

Themen:

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

LNS

Nachrichten zum Thema

13. Februar 2020
Leipzig/Jena – Das Universitätsklinikum Leipzig (UKL) und das Universitätsklinikum Jena (UKJ) wollen ihre Kräfte bündeln und sich gemeinsam von der Deutschen Krebshilfe als Comprehensive Cancer Center
Unikliniken Leipzig und Jena planen gemeinsames onkologisches Spitzenzentrum
12. Februar 2020
Kiel – Die Gewerkschaft Verdi hat den Beginn der Urabstimmung über einen Streik am Universitätsklinikum Schleswig-Holstein (UKSH) auf den kommenden Montag verschoben. Ursprünglich sollte er morgen
Verdi verschiebt Urabstimmung über Streik am UKSH
11. Februar 2020
Braunschweig/Göttingen – Der Plan für einen Klinischen Campus der Universitätsmedizin Göttingen (UMG) am Klinikum Braunschweig für mehr Medizinstudienplätze liegt auf Eis. Die rechtlichen Hürden seien
Plan für neuen Campus der Universitätsmedizin Göttingen gestoppt
11. Februar 2020
Kiel – Die Gewerkschaft Verdi startet übermorgen eine zweiwöchige Urabstimmung über einen Streik am Universitätsklinikum Schleswig-Holstein (UKSH). Alle Verdi-Mitglieder an allen UKSH-Standorten seien
Verdi startet Urabstimmung für Streik am Uniklinikum Schleswig-Holstein
7. Februar 2020
Kiel – Nach dem Scheitern von Verhandlungen mit der Gewerkschaft Verdi über eine Entlastung der Pflegekräfte strebt das Universitätsklinikum Schleswig-Holstein (UKSH) nun eine Verständigung mit den
Uniklinik Schleswig-Holstein will Tarifeinigung mit Personalräten
7. Februar 2020
Hamburg – Vorhofflimmern verursacht bekanntlich häufig keine Beschwerden, es geht aber mit einem erhöhten Risiko für Schlaganfall, Herzinsuffizienz und anderen Erkrankungen einher. Wissenschaftler des
Hamburger Forscher leiten neue Studie zur Früherkennung von Vorhofflimmern
7. Februar 2020
Mainz – Eine sozialmedizinische Nachsorge für Familien, bei denen ein Kind länger stationär behandelt werden musste, bietet das Zentrum für Kinder- und Jugendmedizin der Universitätsmedizin Mainz
LNS

Fachgebiet

Anzeige

Weitere...

Aktuelle Kommentare

Archiv

NEWSLETTER