NewsVermischtesKeine stationäre Behandlung in Kreisklinik Wolfhagen wegen Mängeln bei Brandschutz
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Vermischtes

Keine stationäre Behandlung in Kreisklinik Wolfhagen wegen Mängeln bei Brandschutz

Montag, 24. Februar 2020

/fovito, stock.adobe.com

Wolfhagen – In der Kreisklinik Wolfhagen wird es wegen gravierender Mängel beim Brand­schutz keine stationäre Behandlung mehr geben.

Es müssten ohne Verzögerung Vorkehrun­gen getroffen werden, die die Gefahren an dem Standort im Kreis Kassel sofort beenden, teilte der Klinikkonzern Gesundheit Nordhessen Holding (GNH) mit.

Anzeige

Dies sei das Fazit eines Gutachtens. Ab sofort würden keine Patienten mehr stationär aufge­nommen. Die Menschen, die derzeit behandelt würden, entlasse man regulär. Die ambulan­te Versorgung sei allerdings nicht betroffen.

Dem Gutachten zufolge halten Decken einem Feuer nicht lange genug stand. Türen hätten einen zu geringen oder gar keinen Feuerwiderstand und es würden Fluchtwege fehlen.

Die betroffenen Beschäftigten der Klinik seien am vergangenen Freitag informiert worden. Ihnen sollten Lösungen für eine Weiterbeschäftigung angeboten werden. © dpa/aerzteblatt.de

Kommentare

Die Kommentarfunktion steht zur Zeit nicht zur Verfügung.
LNS
LNS LNS

Fachgebiet

Stellenangebote

    Weitere...

    Aktuelle Kommentare

    Archiv

    NEWSLETTER