NewsVermischtesKeine stationäre Behandlung in Kreisklinik Wolfhagen wegen Mängeln bei Brandschutz
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Vermischtes

Keine stationäre Behandlung in Kreisklinik Wolfhagen wegen Mängeln bei Brandschutz

Montag, 24. Februar 2020

/fovito, stock.adobe.com

Wolfhagen – In der Kreisklinik Wolfhagen wird es wegen gravierender Mängel beim Brand­schutz keine stationäre Behandlung mehr geben.

Es müssten ohne Verzögerung Vorkehrun­gen getroffen werden, die die Gefahren an dem Standort im Kreis Kassel sofort beenden, teilte der Klinikkonzern Gesundheit Nordhessen Holding (GNH) mit.

Anzeige

Dies sei das Fazit eines Gutachtens. Ab sofort würden keine Patienten mehr stationär aufge­nommen. Die Menschen, die derzeit behandelt würden, entlasse man regulär. Die ambulan­te Versorgung sei allerdings nicht betroffen.

Dem Gutachten zufolge halten Decken einem Feuer nicht lange genug stand. Türen hätten einen zu geringen oder gar keinen Feuerwiderstand und es würden Fluchtwege fehlen.

Die betroffenen Beschäftigten der Klinik seien am vergangenen Freitag informiert worden. Ihnen sollten Lösungen für eine Weiterbeschäftigung angeboten werden. © dpa/aerzteblatt.de

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

LNS

Nachrichten zum Thema

1. April 2020
Potsdam – Das größte Potsdamer Krankenhaus schließt wegen einer Häufung von Corona-Infizierten seine Türen für neue Patienten. Das teilten die medizinische Geschäftsführerin des Ernst von
Wegen Häufung von Infizierten: Klinikum schließt für Neuaufnahmen
27. März 2020
Peine − Die Ärztegewerkschaft Marburger Bund hat verbindliche Zusagen für die Zukunft des insolventen Klinikums Peine gefordert. Allen Mitarbeitern solle die Perspektive gegeben werden, „an der
Marburger Bund verlangt Perspektive für Beschäftigte des insolventen Klinikum Peine
17. März 2020
Weilheim/München/Marburg – Die deutschen Krankenhäuser bereiten sich derzeit darauf vor, eine weiter stark steigende Zahl an Patienten zu versorgen, die sich mit dem Coronavirus infiziert haben. „Wir
COVID-19: Klinik- und Praxisärzte bereiten sich auf deutlichen Anstieg der Fälle vor
11. März 2020
Wiesbaden/Eschborn – Zu viele Klinken, zu viele Betten – seit Jahren sprechen Gesundheitsexperten von Überkapazitäten im Gesundheitswesen. Patienten haben eher einen gegenteiligen Eindruck: Die
Vorübergehende Abmeldung von Betten verschärft Lage in Kliniken
10. März 2020
Wiesbaden/Eschborn – Wegen eines Mangels an Pflegepersonal stehen in Hessen weniger Krankenhausbetten zur Verfügung als statistisch erfasst werden. Laut der Hessischen Krankenhausgesellschaft kommt es
Personalmangel zwingt Kliniken in Hessen zur Abmeldung von Betten
24. Februar 2020
Frankfurt/Eschborn – Der Mangel an Fachkräften sorgt dafür, dass der Wettbewerb auch zwischen den Krankenhäusern härter wird. Eine Frankfurter Klinik wirbt mit Postkarten um Pflegekräfte – und
Krankenhäuser werben sich mit Prämien die Pflegefachkräfte ab
21. Februar 2020
Bad Hersfeld/Frankfurt/Main – Die Ermittlungen wegen Betrugsvorwürfen im hessischen Krankenhauswesen weiten sich aus. Im Verlauf des vergangenen Jahres sei die Zahl der Verfahren von zehn auf zwölf
LNS LNS

Fachgebiet

Anzeige

Weitere...

Aktuelle Kommentare

Archiv

NEWSLETTER