NewsÄrzteschaftRückgang belegärztlicher Abteilungen gefährdet die Versorgung
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Ärzteschaft

Rückgang belegärztlicher Abteilungen gefährdet die Versorgung

Mittwoch, 26. Februar 2020

/Africa Studio AdobeStock.com

Berlin – Belegärzte sind insbesondere in ländlichen Regionen bedeutsam, um die statio­näre Versorgung von Patienten zu gewährleisten. Das zeigt eine neue Untersuchung im Auftrag des Zentralinstituts für die kassenärztliche Versorgung (Zi).

Das Gutachten haben Wissenschaftler des Instituts für Medizinsoziologie, Versorgungsfor­schung und Rehabilitationswissenschaft der Universität Köln verfasst. Danach erbringen belegärztliche Abteilungen in den Fachgebieten Urologie, Orthopädie, Gynäkologie, Hals-Nasen-Ohrenheilkunde und Augenheilkunde einen nennenswerten Versorgungsanteil.

Anzeige

„Nimmt man die Verbreitung der belegärztlichen Abteilungen auf der Ebene der Stadt- und Landkreise in den Blick, fällt auf, dass in den belegärztlich häufig tätigen Fachgebie­ten, wie der Hals-Nasen-Ohrenheilkunde sowie der Augenheilkunde, Belegabteilungen oftmals alleiniger stationärer Versorger im Kreis sind“, teilte das Zi mit.

Somit trügen sie in einigen Fachgebieten maßgeblich zum Erhalt der stationären Versor­gung bei, insbesondere in Bayern, Niedersachsen, Schleswig-Holstein und Rheinland-Pfalz mit anteilig 16 bis 20 Prozent.

„Ohne Belegärzte würde in immer mehr Fachabteilungen der Kliniken das Licht ausge­hen“, sagte der Zi-Vorstandsvorsitzende Dominik von Stillfried. Die Leidtragenden wären die Patienten, die immer weitere Wege zum nächsten Krankenhaus auf sich nehmen müssten.

Aber zwischen 2012 und 2017 sei die Zahl der Belegabteilungen von 1.403 auf 1.201 gesunken. Stillfried forderte daher eine Vergütungsreform für das Belegarztwesen, weil die aktuellen unattraktiven finanziellen Rahmenbedingungen dazu führten, dass immer weniger Mediziner belegärztlich tätig seien. © hil/aerzteblatt.de

Themen:

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

LNS

Nachrichten zum Thema

31. Mai 2019
Berlin – Die belegärztliche Versorgung nimmt bundesweit ab. Dies geht aus einer aktuell veröffentlichten Studie hervor, die das Zentralinstitut für die kassenärztliche Versorgung (Zi) bei der
Zahl der Belegärzte nimmt weiter ab
21. Mai 2019
Berlin – Zwei Modelle zur Verbesserung der belegärztlichen Versorgung hat der Gesundheitsökonom Jürgen Wasem heute beim Sicherstellungskongress der Kassenärztlichen Bundesvereinigung (KBV) in Berlin
Zwei Modelle könnten Potenzial des Belegarztwesens heben
15. Februar 2019
Berlin – Um „ein vollständiges Sterben der belegärztlichen Strukturen zu verhindern“, hat der Spitzenverband Fachärzte Deutschlands (SpiFa) erneut eine Reform des Belegarztwesens gefordert. Der
Fachärzte fordern Rettungsmaßnahmen für das Belegarztwesen
26. September 2018
Stuttgart – Die Stuttgarter Klinik Charlottenhaus wird ab dem Jahreswechsel 2018/2019 keine Geburtshilfe mehr anbieten. Das zum Robert-Bosch-Krankenhaus (RBK) gehörende Charlottenhaus hat bislang rund
Belegarztmangel: Stuttgarter Charlottenhaus bietet ab 2019 keine Geburtshilfe mehr an
19. Juli 2018
Stuttgart – Die Kassenärztliche Vereinigung Baden-Württemberg (KVBW) befürchtet, dass es auf Dauer in kleineren Krankenhäusern in der Fläche oder auf dem Land keine Geburtshilfe von niedergelassenen
Hohe Haftpflichtbeiträge gefährden ambulante und belegärztliche Geburtshilfe
17. Januar 2018
Berlin – Für eine sektorenübergreifende Versorgung von Krebspatienten aus einer Hand haben sich heute in Berlin die Kassenärztliche Bundesvereinigung (KBV), der Berufsverband der Niedergelassenen
Vertragsärzte sprechen sich für Revitalisierung des Belegarztwesens in der Onkologie aus
14. November 2017
Berlin – Das Belegarztwesen in Deutschland sieht sich wegen der politisch gewünschten engeren Verzahnung von ambulanter und stationärer Patientenversorgung vor einer Renaissance. „Angesichts teils
LNS

Fachgebiet

Anzeige

Weitere...

Aktuelle Kommentare

Archiv

NEWSLETTER