NewsHochschulenUniklinik Leipzig prüft Ernährungsstatus bei allen stationären Patienten
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Hochschulen

Uniklinik Leipzig prüft Ernährungsstatus bei allen stationären Patienten

Montag, 2. März 2020

/picture alliance

Leipzig – Am Universitätsklinikum Leipzig (UKL) erhalten alle stationären Patienten ein Ernährungsscreening. Dieses besteht aus zunächst vier Fragen, die bei der Aufnahme erhoben und in der Patientenakte erfasst werden. Wie das UKL erklär­te, weisen eine oder mehrere der dabei erhobenen Antworten auf die Gefahr einer Man­gelernährung hin.

Ist das der Fall, wird das Ernährungsteam des UKL eingeschaltet. Hintergrund ist, dass laut Studien etwa 20 Prozent aller Krankenhaus­pa­tienten mangelhaft ernährt sind. Bisher wurden in einem Pilotprojekt nur extrem ge­wichts­auffällige Patienten mit einem Body-Mass-Index unter 18,5 als gefährdet erfasst und betreut.

Anzeige

„In diesen Zeiten von Überernährung ist Mangelernährung für uns im Krankenhaus ein wichtiges Thema, daher brauchen wir Instrumente, um diese sicher erkennen und be­han­deln zu können“, sagte Albrecht Hoffmeister. Der Gastroenterologe ist medizinischer Leiter des Ernährungsteams.

Er betont, weil mangelhafte Nahrungszufuhr auch Normal- und sogar Übergewichtige betreffen kann, werde diese häufig auch von Experten übersehen. Im Krankenhaus führe Mangelernährung oft zu Komplikationen und einem längeren Aufenthalt.

„Und das, obwohl wir die geeigneten Mittel haben, um solchen Entwicklungen gegenzu­steu­ern“, so Hoffmeister. Umso wichtiger sei es, gefährdete Patienten schnell zu finden und zu versorgen. „Ab 70 steigt das Risiko, auch weil viele Menschen, die allein leben, sich schlechter ernähren und versorgen“, so Hoffmeister.

Bei Kindern sei das Thema Mangelernährung dagegen weniger kritisch. Dank regelmäßi­ger Vorsorgeuntersuchungen seien die Kontrollmechanismen vorhanden, um Fehlent­wick­lungen rechtzeitig zu erkennen. „Erwachsene aber fallen schnell durchs Raster“, so der Ernährungsmediziner. © hil/aerzteblatt.de

Themen:

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

LNS

Nachrichten zum Thema

7. April 2020
Kiel – Das Universitätsklinikum Schleswig-Holstein (UKSH), Campus Kiel, hat eine bundesweite Ernährungsstudie zu COVID-19 initiiert. Ziel ist, milde Erkrankungen zu stabilisieren und die Zahl schwerer
Universitätsklinikum Schleswig-Holstein startet Ernährungsstudie zu COVID-19
3. April 2020
Boston − Der häufige Verzehr von Tofu und Lebensmitteln, die höhere Mengen an Isoflavonen enthalten, war in 3 großen prospektiven Beobachtungsstudien mit einem leicht verminderten Risiko auf
Ernährung: Isoflavone und Tofu senken Herz-Kreislauf-Risiko
2. April 2020
Berlin – 99 Prozent der speziell an Kinder gerichteten Cerealien wie Müslis und Cornflakes überschreiten beim Zuckergehalt die Empfehlung der Welt­gesund­heits­organi­sation (WHO) von 15 Gramm Zucker pro
Kindercerealien enthalten zu viel Zucker
18. März 2020
München – Auch 3 Jahrzehnte nach dem Ende der DDR ist ein problematischer Alkoholkonsum in den neuen Bundesländern häufiger anzutreffen als im Westen. Doch auch im Süden der Republik wird laut einer
Studie: Menschen in Ost- und Süddeutschland trinken mehr Alkohol
12. März 2020
Göttingen – Viele Deutsche befürworten politische Interventionen für eine gesunde Ernährung, also zum Beispiel eine sogenannte Zuckersteuer. Das berichten Wissenschaftler der Abteilung für Marketing
Die Deutschen stehen einer Zuckersteuer offen gegenüber
12. März 2020
Berlin/Bonn – Die Verbraucher in Deutschland haben im vergangenen Jahr etwas mehr Süßigkeiten verspeist als noch 2018. Der Pro-Kopf-Konsum nahm um knapp 1 Prozent auf mehr als 30,9 Kilogramm zu, wie
Verbraucher in Deutschland essen mehr Süßigkeiten
10. März 2020
Berlin – Die Bundesregierung treibt die Einführung des neuen Nährwertlogos Nutri-Score für viele Lebensmittel weiter voran. Das Bundesernährungsministerium schickte eine dafür vorgesehene Verordnung
LNS

Fachgebiet

Anzeige

Weitere...

Aktuelle Kommentare

Archiv

NEWSLETTER