NewsPolitikWerner bis zur Neuwahl Gesundheits­ministerin in Thüringen
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Politik

Werner bis zur Neuwahl Gesundheits­ministerin in Thüringen

Mittwoch, 4. März 2020

Heike Werner (Die Linke) /picture alliance, Martin Schutt

Erfurt – Heike Werner (Linke) wird bis zur Neuwahl in Thüringen weiterhin das Gesund­heits­ministerium leiten. Sie wurde heute vom erneut gewählten Ministerpräsidenten Bodo Ramelows (Linke) ernannt.

In Thüringen regiert nach der Vereidigung der Minister, die für heute geplant ist, damit bis zum kommenden Jahr eine rot-rot-grüne Minderheitsre­gierung. Linke, SPD, Grüne und CDU hatten sich in Thüringen auf Neuwahlen am 25. April 2021 verständigt.

Anzeige

Ramelow war heute im dritten Wahlgang im Thüringer Landtag mit einfacher Mehrheit zum Ministerpräsiden­ten gewählt worden. Bei der vergangenen Wahl, am 5. Februar des Jahres, war überraschend der FDP-Politiker Thomas Kemmerich mit den Stimmen der CDU und AfD zum Regierungschef gewählt worden.

Daran hatte sich eine Regie­rungskrise in Land und Bund sowie eine Debatte um den Umgang mit der AfD entzündet. © may/dpa/aerzteblatt.de

Themen:

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

LNS

Nachrichten zum Thema

3. Juni 2020
Erfurt – Auf dem Weg zu mehr Lockerungen von Anti-Corona-Maßnahmen löst Thüringen wie angekündigt seinen zentralen Krisenstab unter Leitung des Innenministeriums auf. Die Koordinierung der Maßnahmen
Thüringens Ge­sund­heits­mi­nis­terium übernimmt Krisensteuerung
18. Mai 2020
Erfurt − Thüringens Krankenhäuser können schrittweise wieder in einen normalen Betrieb übergehen. Das Aufschieben von Behandlungen über einen längeren Zeitraum könne dazu führen, dass sich
Krankenhäuser in Thüringen können sich Regelbetrieb nähern
15. Mai 2020
Erfurt/Sonneberg/Greiz − Das Ge­sund­heits­mi­nis­terium in Thüringen hat Kritik an den neuen Schutzkonzepten der besonders vom Coronavirus SARS-CoV-2 betroffenen Landkreise Sonneberg und Greiz
Sonneberg und Greiz: Ministerium mahnt Schutzkonzepte nachzubessern
5. Mai 2020
Erfurt − Thüringen will angesichts gelockerter Einschränkungen des Alltagslebens während der Pandemie die Labortests auf Infektionen mit SARS-CoV-2 deutlich ausweiten. Dabei sollen auch
Screening für Pflegeheim- und Klinikpersonal in Thüringen kommt
6. April 2020
Jena − Im Kampf gegen die Ausbreitung des Coronavirus gilt in Jena seit heute eine Pflicht zum Tragen von Mundschutz etwa in Geschäften sowie Bussen und Bahnen. Damit soll eine Übertragung des
In Jena gilt Mundschutzpflicht
5. März 2020
Weimar – Die geplanten zusätzlichen Sitze für Arztpraxen in Thüringen sorgen für Streit. Das Sozialministerium in Thüringen als zuständige Aufsichtsbehörde habe die neue Bedarfsplanung von
Sozialministerium beanstandet Bedarfsplanung in Thüringen
21. Februar 2020
Berlin – In Deutschland sind drei weitere Regionen als Risikogebiete für die von Zecken übertragene Hirnentzündung Frühsommer-Meningoenzephalitis (FSME) eingestuft worden. Es handelt sich um den
VG WortLNS

Fachgebiet

Anzeige

Weitere...

Aktuelle Kommentare

Archiv

NEWSLETTER