NewsAuslandBritische Gesundheits-Staats­sekretärin mit Coronavirus infiziert
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Ausland

Britische Gesundheits-Staats­sekretärin mit Coronavirus infiziert

Mittwoch, 11. März 2020

Nadine Dorries (M.) /picture alliance, empics

London – Erstmals ist bei einem Mitglied des britischen Parlaments das Virus Sars-CoV-2 nachgewiesen worden. Es handelt sich um Gesundheitsstaatssekretärin Nadine Dorries. Sie hat nach einem Bericht der Times von heute mit Hunderten Abgeordneten in der vergangenen Woche Kontakt gehabt und war am 05. März auf einem Empfang im Regierungssitz Downing Street mit Premierminister Boris Johnson. Nach Regierungs­angaben wird der Regierungschef nicht auf den Erreger untersucht, da er keinerlei Symptome habe.

„Ich kann bestätigen, dass ich positiv auf das Coronavirus getestet wurde“, teilte Dorries gestern Abend mit. Sie habe nach dem Ergebnis sofort alle empfohlenen Schutzmaß­nahmen ergriffen und sich in häusliche Isolation begeben. Ge­sund­heits­mi­nis­ter Matt Hancock lobte die 62-Jährige bei Twitter, „das Richtige getan zu haben“.

Anzeige

Dorries selbst ist auf dem Weg der Besserung. „Es war ziemlich mies, aber ich hoffe, dass ich nun das Schlimmste überstanden habe“, schrieb sie. Mehr Sorge habe sie um ihre 84-jährige Mutter, die bei ihr lebe und nun zu husten begonnen habe.

Experten äußerten sich angesichts des grassierenden Erregers nicht nur besorgt über Risiken für Abgeordnete im Unterhaus, sondern auch für die Lords im Oberhaus. Die meisten dort sind über 70 Jahre alt: Im Oberhaus sitzen neben Persönlichkeiten aus Politik, Wirtschaft, Kultur, Wissenschaft und Sport auch Adelige und Bischöfe.

Das Virus ist vor allem für Senioren gefährlich. Eine Parlamentssprecherin sagte der dpa, dass es derzeit keine Pläne zur Schließung gebe.

In Großbritannien haben sich bislang mehrere Hundert Menschen nachweislich mit dem neuartigen Virus angesteckt. Sechs Menschen sind bisher an der Lungenkrankheit Covid-19 gestorben. © dpa/aerzteblatt.de

Kommentare

Die Kommentarfunktion steht zur Zeit nicht zur Verfügung.
LNS
LNS LNS LNS
Anzeige

Fachgebiet

Stellenangebote

    Weitere...

    Aktuelle Kommentare

    Archiv

    NEWSLETTER