NewsVermischtesVerbraucher in Deutschland essen mehr Süßigkeiten
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Vermischtes

Verbraucher in Deutschland essen mehr Süßigkeiten

Donnerstag, 12. März 2020

/anaumenko, stock.adobe.com

Berlin/Bonn – Die Verbraucher in Deutschland haben im vergangenen Jahr etwas mehr Süßigkeiten verspeist als noch 2018. Der Pro-Kopf-Konsum nahm um knapp 1 Prozent auf mehr als 30,9 Kilogramm zu, wie der Verband der Deutschen Süßwarenindustrie (BDSI) heute mitteilte.

Dafür gaben die Menschen im Schnitt 102 Euro aus und damit rund 2,3 Prozent mehr als noch im Vorjahr. Unter Süßwaren zählt der Verband auch Backwaren, Knabberartikel und Speiseeis.

Anzeige

Laut Branchenverband stieg der Anteil an nachhaltig zertifiziertem Kakao in den in Deutschland verkauften Süßwaren um 10 Prozentpunkte auf 72 Prozent. „Bei der ersten Erhebung des BDSI für das Jahr 2011 lag dieser Anteil bei nur circa 3 Prozent“, hieß es.

Insgesamt produzierte die Industrie im vergangenen Jahr rund 2,2 Millionen Tonnen Süßes im Wert von mehr als 8,5 Milliarden Euro. Im Vergleich zum Vorjahr wuchs die Menge damit um 1,7 Prozent. Der größte Teil bestand aus Schokoladenwaren. Etwas mehr als die Hälfte der produzierten Süßwaren wurde exportiert. © dpa/aerzteblatt.de

Themen:

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

LNS

Nachrichten zum Thema

19. Mai 2020
Brüssel – Um Verbrauchern die Wahl im Supermarkt zu erleichtern, will die EU-Kommission ein verpflichtend Nährwertlogo für Lebensmittel vorschlagen. Man wolle die Menschen dazu befähigen, eine gesunde
EU-Kommission will verpflichtendes Nährwertlogo für Lebensmittel
15. Mai 2020
Berlin – Kräuter- und Früchtetees für Babys und Kleinkinder müssen künftig zuckerfrei sein. Kommen sollen auch neue Hinweise auf den Packungen für die Eltern, nicht selbst nachzusüßen. Das legt eine
Baby- und Kindertees müssen künftig zuckerfrei sein
14. Mai 2020
Kristiansand – Frauen essen in Europa häufiger Obst und Gemüse als Männer. Gleiches gilt in der Regel auch für Menschen mit hohem Bildungsstand im Vergleich zu solchen aus niedrigeren
Höhere Bildungsschichten essen häufiger Obst
21. April 2020
Berlin − Höchstmengen für Vitamine und Mineralstoffe in Nahrungsergänzungsmitteln sowie Lebensmitteln mit Vitaminzusatz sollten aus Sicht der Bundesregierung EU-weit geregelt werden. Nationale
Klöckner für EU-weit einheitliche Vorgaben für Vitaminzusätze
7. April 2020
Kiel – Das Universitätsklinikum Schleswig-Holstein (UKSH), Campus Kiel, hat eine bundesweite Ernährungsstudie zu COVID-19 initiiert. Ziel ist, milde Erkrankungen zu stabilisieren und die Zahl schwerer
Universitätsklinikum Schleswig-Holstein startet Ernährungsstudie zu COVID-19
3. April 2020
Boston − Der häufige Verzehr von Tofu und Lebensmitteln, die höhere Mengen an Isoflavonen enthalten, war in 3 großen prospektiven Beobachtungsstudien mit einem leicht verminderten Risiko auf
Ernährung: Isoflavone und Tofu senken Herz-Kreislauf-Risiko
2. April 2020
Berlin – 99 Prozent der speziell an Kinder gerichteten Cerealien wie Müslis und Cornflakes überschreiten beim Zuckergehalt die Empfehlung der Welt­gesund­heits­organi­sation (WHO) von 15 Gramm Zucker pro
LNS

Fachgebiet

Anzeige

Weitere...

Aktuelle Kommentare

Archiv

NEWSLETTER