NewsVermischtesUniklinik Leipzig von Resonanz auf Blutspende-Aufruf überrascht
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Vermischtes

Uniklinik Leipzig von Resonanz auf Blutspende-Aufruf überrascht

Mittwoch, 18. März 2020

/kasto, stock.adobe.com

Leipzig – Völlig überrascht wurde die Blutbank des Universitätsklinikums Leipzig (UKL) nach eigenen Angaben von der Resonanz auf einen Aufruf zur Blutspende: Innerhalb einer Woche seien über 750 Spendewillige registriert worden, teilte das UKL heute mit.

Unter den Spendern seien mehr als 150 Neuspender gewesen. Der Blutkonservenbestand der Blutbank habe sich damit etwas stabilisiert, wenngleich es noch keine Entwarnung geben könne.

Anzeige

„Der Bedarf an lebensrettenden Blutprodukten bleibt weiterhin hoch“, erklärte Reinhard Henschler, Direktor des Instituts für Transfusionsmedizin. In den vergangenen Tagen hätten mehrere mobile Blutspendetermine abgesagt werden müssen.

Dadurch fehlten der Blutbank zahlreiche Blutkonserven, die langfristig eingeplant gewesen seien. „Diese Ausfälle müssen wir anderweitig kompensieren, um die Versorgung der Patienten am UKL und in der Region bedarfsgerecht aufrechterhalten zu können.“ Blutspender seien deshalb weiter gefragt. © dpa/aerzteblatt.de

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

LNS

Nachrichten zum Thema

3. April 2020
Bonn – Wegen einer Bombenentschärfung musste die Universitätsklinik Bonn gestern 200 Patienten verlegen. Darunter befanden sich auch elf an COVID-19 Erkrankte, die zum Teil auf der Intensivstation
Weltkriegsbombe sorgte für Teilevakuierung der Bonner Uniklinik
27. März 2020
Freiburg – Bioinformatiker der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg stellen technische Infrastruktur zur Verfügung, die den Datenaustausch zu SARS-CoV-2 vereinfachen soll. Über öffentliche Server
Universität Freiburg stellt Datenplattform für Big-Data-Auswertungen zu SARS-CoV-2 zur Verfügung
26. März 2020
Dresden – Das Labor der Stammzellspenderdatei DKMS wird das Universitätsklinikum Carl Gustav Carus Dresden ab sofort bei den Tests auf den SARS-CoV-2-Virus unterstützen. Das Universitätsklinikum kann
DKMS-Labor unterstützt Uniklinik Dresden bei Coronatests
18. März 2020
Jena – Ältere Menschen in Deutschland stehen Robotern – zum Beispiel in der Pflege – aufgeschlossen gegenüber. Eine in der Wissenschaft häufig vermutete Roboterskepsis bei Senioren kann eine neue
Senioren stehen Robotern aufgeschlossen gegenüber
17. März 2020
Neben der Versorgung von Corona-Patienten und der wissenschaftlichen Erforschung des Virus arbeitet die Universitätsmedizin momentan mit Hochdruck an Lösungsansätzen für eine Sicherstellung der
Fakultäten und Medizinstudierende arbeiten an Lösungen für das Medizinstudium während der Coronakrise
16. März 2020
Hamburg/Kiel – Das Deutsche Rote Kreuz (DRK) hat angesichts der Coronakrise vor einem akuten Mangel an Blutspenden gewarnt und die Bevölkerung eindringlich gebeten, weiter zum Spenden zu gehen. „Die
DRK warnt vor Blutspende-Engpass
16. März 2020
Würzburg – Das Uniklinikum Würzburg hat ein „Interdisziplinäres Zentrum für Stimme und Schlucken“ (IZSS) eingerichtet. Es ist an der Klinik und Poliklinik für Hals-, Nasen- und Ohrenkrankheiten,
LNS LNS

Fachgebiet

Anzeige

Weitere...

Aktuelle Kommentare

Archiv

NEWSLETTER