NewsMedizinKeine Mehrfachansteckung mit SARS-CoV-2 bei Affen
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Medizin

Keine Mehrfachansteckung mit SARS-CoV-2 bei Affen

Mittwoch, 18. März 2020

/dpa

Peking - Patienten, die nach überstandener COVID-19-Erkrankung erneut positiv auf SARS-CoV-2 getestet wurden, warfen die Frage auf, ob sich Menschen mehrfach mit dem Virus anstecken können.

Die Ergebnisse einer chinesischen Studie an Rhesusaffen sprechen dagegen: Die Tiere waren nach einer 1. SARS-CoV-2-Infektion immun gegen eine erneute Infektion, wie die Forscher in einer vorläufigen Veröffentlichung auf einem Preprint-Server des Cold Spring Harbor Laboratory berichten (doi: 10.1101/2020.03.13.990226)

Anzeige

Für die Studie wurden 4 erwachsene chinesische Rhesusaffen gegenüber SARS-CoV-2 exponiert. Dies resultierte 7 Tage nach der Infektion in viraler Replikation in Nase, Pharynx, Lunge und Darm, einer mittelschweren interstitiellen Pneumonie und einigen der Affen Gewichtsverlust. Erhöhte Temperatur war nicht zu beobachten.

Nachdem die Symptome nachgelassen hatten, 2 PCR-Tests von Rachenabstrichen negativ, Tests auf SARS-CoV-2-Antikörper dagegen positiv ausgefallen waren, setzten die chinesischen Wissenschaftler 2 der Rhesusaffen erneut dem Virus aus. Bei einem Affen wurde eine Nekropsie durchgeführt.

Erstinfektion schützt bei erneuter Exposition

5 Tage nach der erneuten Exposition fand sich weder in nasopharyngealen Abstrichen, noch in analen Abstrichen SARS-CoV-2. Auch eine Virusreplikation in den untersuchten Geweben war nicht nachweisbar. Es kam bei den erneut exponierten Affen ebenso wenig zu einer erneuten COVID-19-Erkrankung wie bei dem verbleibenden, nicht erneut dem Virus ausgesetzten Affen.

Die Autoren schlussfolgern aus ihren Ergebnissen, dass eine 1. SARS-CoV-2-Infektion vor weiteren Infektionen schützen könnte. © nec/aerzteblatt.de

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

LNS

Nachrichten zum Thema

3. April 2020
Vancouver − Eine lösliche Version der ACE2-Rezeptoren, über die SARS-CoV-2 in die Zellen eindringt, ist ein möglicher Ansatz für eine Behandlung von COVID-19. Laborexperimente in Cell (2020;
COVID-19: Lösliche ACE2-Rezeptoren sollen Viren stoppen
3. April 2020
Heinsberg – Im Landkreis Heinsberg kam es bereits im Februar 2020 zu einer Vielzahl von Infektionen mit dem neuen Coronavirus SARS-CoV-2. Viele der schwerer an COVID-19 erkrankten Patienten wurden und
Hospitalisierte Patienten mit COVID-19: Charakteristika der deutschlandweit bisher größten Kohorte
3. April 2020
Silver Spring/Maryland − Die US-Arzneimittelbehörde FDA hat einen Schnelltest zum Nachweis von Antikörpern gegen SARS-CoV-2 zugelassen. Der Test zeigt laut Hersteller innerhalb von 10 Minuten
USA: Erster Antikörpertest für SARS-CoV-2 zugelassen
2. April 2020
Frankfurt am Main − In der Coronakrise deckt sich Deutschland kurzfristig in großem Stil mit einem Präparat ein, das hilfsweise gegen die Lungenerkrankung COVID-19 zum Einsatz kommen soll. Wie
Deutschland deckt sich mit Hilfsmedikamenten gegen Coronavirus ein
1. April 2020
Oxford − Ein digitales „Contact Tracing“ über das Smartphone könnte die gegenwärtige SARS-CoV-2-Epidemie eindämmen und die gegenwärtigen Massenquarantänen („Lockdown“) vermeiden, rechnen
Digitales „Contact Tracing“ könnte SARS-CoV-2 aufhalten
1. April 2020
London – Die in den vergangenen Wochen eingeleiteten Einschränkungen im privaten und öffentlichen Leben haben nach Berechnungen britischer Epidemiologen in den letzten Wochen zwischen 21.000 und
Lockdown in Europa könnte bereits Zehntausende COVID-19-Todesfälle verhindert haben
1. April 2020
Washington - Die Ausgangssperre in der chinesischen Stadt Wuhan hat einer Studie zufolge womöglich 700.000 Ansteckungen verhindert und die Ausbreitung des neuartigen Coronavirus signifikant verzögert.
LNS LNS

Fachgebiet

Anzeige

Weitere...

Aktuelle Kommentare

Archiv

NEWSLETTER