NewsVermischtesAus Fastfood-Drive-In wird Corona-Teststation
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Vermischtes

Aus Fastfood-Drive-In wird Corona-Teststation

Montag, 23. März 2020

Nordrhein-Westfalen, Mechernich − Ein Mitarbeiter des Deutschen Roten Kreuzes reicht mit einer Greifzange ein Probenröhrchen für einen Corona-Test aus einem Drive-In-Schalter an. Die Stadt Mechernich hat in einer ehemaligen Burger King-Filiale eine Drive-In-Teststation für das neuartige Virus eingerichtet. /picture alliance, Marius Becker

Mechernich − Wo man früher Pommes und Burger direkt ins Auto gereicht bekam, wird jetzt auf Corona getestet: Die Stadt Mechernich (Kreis Euskirchen) hat in einer ehemaligen Burger King-Filiale eine Drive-In-Teststation für das neuartige Virus eingerichtet.

Dort werden seit heute an einem Schalter Proben entgegengenommen, die sich Menschen im Auto selber mit einem Teststäbchen und einem Röhrchen entnehmen können.

Anzeige

Getestet werden kann dort aber nur, wer sich ausweisen kann und nach Absprache mit seinem Hausarzt einen Termin vereinbart hat. Nach Angaben der Stadt soll so alle drei Minuten ein Test entgegengenommen werden können.

Zuvor hatte unter anderem bereits Duisburg eine Drive-In-Teststation eingerichtet, auch Düsseldorf will in dieser Woche eine solche öffnen. © dpa/aerzteblatt.de

Kommentare

Die Kommentarfunktion steht zur Zeit nicht zur Verfügung.
Avatar #821902
HannoBehrens
am Dienstag, 24. März 2020, 04:29

Warum Drive-In und nicht zu Hause

PCR Coronatest mit Selbstabstrich zu Hause nach Indikation durch Arzt. meinRezept.online vernetzt hierzu Pro Bono Patienten, Ärzte und Labore
LNS
LNS LNS LNS LNS

Fachgebiet

Stellenangebote

    Weitere...

    Aktuelle Kommentare

    Archiv

    NEWSLETTER