NewsAuslandGesundheitspersonal darf in Frankreich gratis Zug fahren
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Ausland

Gesundheitspersonal darf in Frankreich gratis Zug fahren

Montag, 23. März 2020

/picture alliance, Photo12

Paris − Französische Ärzte, Krankenschwestern und Pfleger dürfen in der Coronakrise gratis Zug fahren. Das gilt für TGV-Hochgeschwindigkeitszüge wie für Intercitys, wie die staatliche Bahngesellschaft SNCF heute mitteilte. Dafür müssen die Gesundheitsmitarbeiter eine Bescheinigung ihrer Arbeitgeber vorlegen, dass sie zum Dienst in einem anderen Landesteil fahren.

Die französische Bahn reagiert damit auf einen Hilferuf der Pariser Krankenhausgesellschaft Hôpitaux de Paris. Sie hatte das medizinische Personal in anderen Landesteilen um Verstärkung gebeten. Der Großraum der französischen Hauptstadt ist mit am stärksten von der Pandemie betroffen.

Anzeige

Auch in anderen Teilen Frankreichs können Ärzte und Krankenschwestern gratis die öffentlichen Verkehrsmittel nutzen. So stellt etwa die Region Grand Est an der Grenze zu Deutschland ihre Regionalzüge und Busse kostenlos zur Verfügung.

Wegen der in Frankreich geltenden Ausgangssperre hat die Bahn ihr Angebot massiv eingeschränkt. Heute verkehrten nur 15 Prozent der Hochgeschwindigkeitszüge. Die Wagen werden laut SNCF jeden Tag desinfiziert, um das Risiko einer Ansteckung zu mindern. © afp/aerzteblatt.de

Kommentare

Die Kommentarfunktion steht zur Zeit nicht zur Verfügung.
LNS
LNS LNS

Fachgebiet

Stellenangebote

    Weitere...

    Aktuelle Kommentare

    Archiv

    NEWSLETTER