NewsVermischtesBerliner Coronaklinik soll im April oder Mai eröffnen
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Vermischtes

Berliner Coronaklinik soll im April oder Mai eröffnen

Montag, 30. März 2020

„Corona-Behandlungszentrum Jafféstraße“ steht auf einem Schild vor Halle 26 auf dem Gelände der Messe Berlin. Nach einer Entscheidung des Berliner Senats wird auf dem Gelände der Messe Berlin ein provisorisches Corona-Behandlungs­zentrum für Covid-19-Patienten errichtet. /picture alliance, Bernd von Jutrczenka

Berlin − Die Berliner Gesundheitssenatorin Dilek Kalayci (SPD) rechnet mit der Eröffnung der neu errichteten Corona-Klinik für bis zu 1.000 Patienten im April oder Mai.

Die Vor­bereitungen liefen „ganz gut“, sagte Kalayci im Rundfunk Berlin-Brandenburg (RBB). Der Ausbau in der Messehalle begann heute, wie Projektkoordinator Albrecht Broemme ebenfalls im RBB sagte. In dieser Woche würden erste Geräte und Betten erwartet, sagte er.

Bei ihm persönlich hätten sich bislang mehr als 120 Interessenten beworben. Noch heute sollte ein Team zusammentreten, das die Bewerbungen auswertet. Für den Betrieb wer­den laut dem ehemaligen Präsidenten des Technischen Hilfswerks bis zu 800 Mitarbeiter benötigt.

Das Behandlungszentrum für Coronapatienten in der Messehalle soll im Fall eines Eng­passes genutzt werden. Kalayci wies darauf hin, dass die Lage in der Hauptstadt derzeit „noch bewältigbar“ sei. © afp/aerzteblatt.de

Kommentare

Die Kommentarfunktion steht zur Zeit nicht zur Verfügung.
LNS
LNS LNS LNS

Fachgebiet

Stellenangebote

    Weitere...

    Aktuelle Kommentare

    Archiv

    NEWSLETTER