NewsAuslandCoronakrise: Ukraine entlässt Gesundheits- und Finanzminister
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Ausland

Coronakrise: Ukraine entlässt Gesundheits- und Finanzminister

Montag, 30. März 2020

Ukrainische Abgeordnete nehmen mit Mundschutz an einer außerordentlichen Sitzung im ukrainischen Parlament teil. /picture alliance, AP

Kiew − In der krisengeschüttelten Ukraine hat das Parlament mitten in der Corona-Pan­demie die Minister für Gesundheit und Finanzen entlassen. Nach nur knapp vier Wochen im Amt müssen Ilja Jemez und Igor Umanski nun gehen.

Die Rada in Kiew stimmte heute mit großer Mehrheit dafür. Hintergrund sind Medienbe­richten zufolge Konflikte in der neuen Regierung. Die Wahl zweier neuer Minister schei­terte knapp. Das Land steht kurz vor einem Bankrott.

Anzeige

Präsident Wolodymyr Selenskyj und seine regierende Partei Diener des Volkes hatten erst Anfang März die Regierung ausgewechselt und mit Denis Schmygal einen neuen Regie­rungschef eingesetzt.

Wegen der Quarantäne-Maßnahmen in der Ex-Sowjetrepublik geht das Wirtschaftsminis­terium davon aus, dass die Wirtschaft in dem ohnehin schon armen Land in diesem Jahr um 3,9 Prozent schrumpfen wird. Zu Jahresbeginn waren noch 3,7 Prozent Wachstum er­wartet worden.

In dem osteuropäischen Land sind nach offiziellen Angaben bisher 480 Menschen mit dem Virus SARS-CoV-2 infiziert. Elf Menschen starben an der Lungenkrankheit COVID-19. © dpa/aerzteblatt.de

Themen:

Kommentare

Die Kommentarfunktion steht zur Zeit nicht zur Verfügung.
LNS
LNS LNS

Fachgebiet

Stellenangebote

    Weitere...

    Aktuelle Kommentare

    Archiv

    NEWSLETTER