NewsPolitikBundesamt für Bevölkerungsschutz gibt Krankenhäusern Tipps
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Politik

Bundesamt für Bevölkerungsschutz gibt Krankenhäusern Tipps

Mittwoch, 8. April 2020

/dpa

Bonn – Wegen der Coronakrise hat das Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastro­phenhilfe (BBK) Tipps und Hinweise für Krankenhäuser veröffentlicht. Das Bundesamt stellt auf seiner Internetseite Teile eines geplanten Handbuchs für Krankenhausalarm- und -ein­satz­­planung vorab bereit, wie es heute mitteilte.

Das gesamte Handbuch soll noch in diesem Jahr erscheinen. Die Teilveröffentlichung beinhaltet unter anderem Empfehlungen für Alarm- und Einsatzplanungen für Kliniken.

Anzeige

Auch werden in dem 63 Seiten umfassenden Dokument Empfehlungen zur Bewältigung eines Massenanfalls von Verletzten oder Erkrankten ausgesprochen. Mithilfe des Hand­buchs sollen Krankenhausbetreiber in die Lage versetzt werden, eigenständig und syste­matisch einen Notfallplan zu erarbeiten, wie es hieß.

Bei Eintritt eines größeren Notfalls sollen demnach reibungslose Abläufe innerhalb der Krankenhäuser und in der Zusammenarbeit mit beteiligten Behörden ermöglicht werden. Konkret werden beispielsweise Hinweise zu Meldewegen, Raumordnung im Krankenhaus und Angehörigenbetreuung im Notfall gegeben.

Darüber hinaus veröffentlichte das Bundesamt auch konkrete und aktuelle Handlungs­empfehlungen zum Umgang mit der Coronakrise und eine Checkliste „Pandemie für Krankenhäuser“.

Das Bundesamt betonte, dass die Vorbereitung der Krankenhäuser auf solche Lagen in den gesetzlichen Verantwortungsbereich der Länder falle. „Ungeachtet dessen ist der Bund an einer möglichst einheitlichen Krankenhausalarm- und -einsatzplanung interessiert“, hieß es. © afp/aerzteblatt.de

Kommentare

Die Kommentarfunktion steht zur Zeit nicht zur Verfügung.
LNS
LNS LNS
Anzeige

Fachgebiet

Stellenangebote

    Weitere...

    Aktuelle Kommentare

    Archiv

    NEWSLETTER