NewsAuslandSARS-CoV-2: China genehmigt klinische Tests von Impfstoffen
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Ausland

SARS-CoV-2: China genehmigt klinische Tests von Impfstoffen

Dienstag, 14. April 2020

/Africa Studio, stock.adobe.com

Peking – Die chinesischen Behörden haben klinische Tests für zwei weitere mögliche Corona-Impfstoffe genehmigt. Die Wirkstoffe enthielten deaktivierte Bestandteile des neuartigen Coronavirus SARS-CoV-2, sagte Wu Yuanbin vom chinesischen Forschungs­mi­nisterium heute bei einem Pressebriefing. Für diese Stoffe sei eine erste Reihe von Tests an Menschen genehmigt worden.

Zum einen geht es um einen möglichen Impfstoff des in Peking ansässigen Unterneh­mens Sinovac Biotech, das im Nasdaq gelistet ist. Der andere mögliche Impfstoff sei vom Institut für Virologie und vom Institut für biologische Produkte in Wuhan entwickelt wor­den, erläuterte Wu. Damit sind in China mittlerweile drei mögliche Coronavirus-Impf­stoffe zu klinischen Tests zugelassen.

Anzeige

Die erste Testreihe in China war am 16. März für ein Präparat der Akademie für militär­me­dizinische Wissenschaften und der in Hongkong ansässigen Biotech-Firma CanSino Bio genehmigt worden. Die Tests am Menschen starteten laut Wu am 9. April. Auch in den USA laufen bereits Tests eines möglichen Corona-Impfstoffs bei Menschen.

Das neuartige Coronavirus war im Dezember in der chinesischen Millionenmetropole Wu­han erstmals bei Menschen festgestellt worden. Der Erreger breitete sich in aller Welt aus, mittlerweile wurden fast zwei Millionen Infektionen offiziell bestätigt. Rund 120.000 Infizierte weltweit starben.

Um die Pandemie einzudämmen, wird in vielen Ländern intensiv an einem Impfstoff ge­forscht. In Deutschland beteiligt sich unter anderem das Tübinger Unternehmen CureVac an der Suche. Experten schätzen, dass die Entwicklung eines einsatzfähigen Impfstoffs etwa 18 Monate dauert. © afp/aerzteblatt.de

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

LNS
LNS LNS LNS

Fachgebiet

Stellenangebote

    Weitere...

    Aktuelle Kommentare

    Archiv

    NEWSLETTER