NewsÄrzteschaftVirusdoc: Wegweiser zu auf Coronavirus eingestellten Ärzten
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Ärzteschaft

Virusdoc: Wegweiser zu auf Coronavirus eingestellten Ärzten

Donnerstag, 16. April 2020

Eine Mitarbeiterin nimmt in einem Corona-Abstrich-Zentrums an der Messe Stuttgart einen Abstrich. /picture alliance

Berlin – Welcher Arzt testet auf Corona? Wo kann man als chronisch Kranker im Wartezim­mer sitzen, ohne Kontakt mit Infizierten fürchten zu müssen?

Und wer behandelt mich trotz Infektion? Patienten mit solchen Fragen sollen mit einem Online-Wegweiser leichter Ärzte finden, die sich in Coronazeiten auf Infektionsschutz eingestellt haben.

Die Hausärztin Ulrike Leimer-Lipke, die selbst in einem Zelt vor ihrer Praxis Berlin-Reini­ckendorf Verdachtsfälle testet, hat dafür die nichtkommerzielle Seite virusdoc.de initiiert.

Bundesweit hätten sich Praxen organisiert und selbst oder gemeinsam mit Kollegen krea­tive Lösungen gefunden – dies wolle man sichtbar machen, erklärte Leimer-Lipke.

Auf dem Portal sollen sich Ärzte eintragen können, die zum Beispiel geschützte Sprechstun­den für nicht infizierte Patienten, separate COVID-19-Sprechstunden oder auch Antikörper­tests als Hinweis auf eine durchgemachte Infektion anbieten. Die Seite ist im Aufbau - „bitte, liebe Kollegen, loggt euch alle ein“, appellierte die Ärztin kürzlich im RBB. © dpa/aerzteblatt.de

Themen:

Kommentare

Die Kommentarfunktion steht zur Zeit nicht zur Verfügung.
LNS
LNS

Fachgebiet

Stellenangebote

    Weitere...

    Aktuelle Kommentare

    Archiv

    NEWSLETTER