NewsVermischtesZentrum sammelt Pflegeerfahrungen aus Krisenzeit
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Vermischtes

Zentrum sammelt Pflegeerfahrungen aus Krisenzeit

Dienstag, 21. April 2020

/toa555, stock.adobe.com

Berlin – Die emotional wie fachlich herausfordernde Pflegearbeit während der COVID-19-Pandemie ist eine außergewöhnliche Belastung. Das Zentrum für Qualität in der Pfle­ge (ZQP) hat nun damit begonnen, Erfahrungsberichte der Pflege zu sammeln, um aus der Extremsituation lernen zu können.

In einer Mitteilung werden Pflegefachleute und pflegende Angehörige, Hilfskräfte und ehrenamtliche Unterstützer dazu aufgerufen, sich per E-Mail an krisenerfahrung@zqp.de zu wenden.

Anzeige

Es soll ganz ungefiltert berichtet werden, was in der COVID-19-Zeit erlebt und empfun­den wird, schreibt das Zentrum. Alle Beiträge seien wertvoll, unabhängig von Formulie­rungs- oder Rechtschreibfehlern.

„Wir wissen, dass sich viele Pflegende am Rande der Erschöpfung befinden. Dennoch bitt­en wir um so viele kurze oder lange Berichtsspenden wie möglich“, sagte Simon Eggert, Bereichsleiter Analyse und Kommunikation im ZQP.

Das hochrelevante Wissen aus der Pflegepraxis soll anonymisiert in einer Dokumenta­tions­software zusammengetragen werden. Nach Ende der Krise wolle man die Berichte auswerten, um aus den gesammelten Erfahrungen aus Krankenhäusern, Pflegeheimen und Wohnungen pflegender Angehöriger zu lernen. © jff/aerzteblatt.de

Themen:

Kommentare

Die Kommentarfunktion steht zur Zeit nicht zur Verfügung.
LNS
LNS LNS
Anzeige

Fachgebiet

Stellenangebote

    Weitere...

    Aktuelle Kommentare

    Archiv

    NEWSLETTER