NewsPolitikHamburg verschärft Vorsichtsmaßnahmen in Pflegeeinrichtungen
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Politik

Hamburg verschärft Vorsichtsmaßnahmen in Pflegeeinrichtungen

Montag, 20. April 2020

/picture alliance, Daniel Bockwoldt

Hamburg − Vor dem Hintergrund eines Anstiegs von COVID-19-Erkrankungen in Hambur­ger Pflegeeinrichtungen verschärft die Gesundheitsbehörde die Vorsichts­maßnahmen. Neben dem bereits bestehenden Besuchsverbot habe man die Präventions- und Hygiene­vorschriften erweitert, teilte Gesundheitssenatorin Cornelia Prüfer-Storcks (SPD) mit.

So seien Pflegeeinrichtungen nun verpflichtet, notwendige Vorbereitung auf ein COVID-19-Ausbruch zu treffen. Auch wurden die Voraussetzungen für die Einweisung und Rück­überweisung von zu Pflegenden zwischen Pflegeeinrichtungen und Krankenhaus gere­gelt. Zudem müssen sich Bewohner und Mitarbeiter von Pflegeeinrichtungen beim Auf­treten einer Infektion umfassend testen lassen.

Anzeige

Krankenhäuser sollen künftig vorab informiert werden, wenn es in der Pflegeeinrichtung, aus der ein Patient kommt, eine Häufung von COVID-19-Fällen oder Lungenent­zündun­gen gibt, so die Behörde. Eine Häufung liege vor, wenn es zwei oder mehr Fälle gebe. Eine Behandlung dürfe jedoch nicht abgelehnt werden.

Zugleich bleiben Wohn- und Pflegeeinrichtungen verpflichtet, Neuaufnahmen vorzu­neh­men. Vor einer Aufnahme soll jedoch durch Testungen so weit wie möglich sichergestellt werden, dass kein mit SARS-CoV-2 infizierter Mensch aufgenommen wird.

Mit Stand Freitag waren in den rund 150 Hamburger Pflegeeinrichtungen 287 Bewohner infiziert. 28 Einrichtungen waren betroffen, davon 14 mit jeweils mehr als fünf Fällen. © dpa/aerzteblatt.de

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

LNSLNS
LNSLNS LNSLNS LNSLNS
Anzeige

Fachgebiet

Stellenangebote

    Anzeige

    Weitere...

    Aktuelle Kommentare

    Archiv

    NEWSLETTER