NewsVermischtesMehr als 14.000 Corona-Infektionen in Betreuungs­einrichtungen
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Vermischtes

Mehr als 14.000 Corona-Infektionen in Betreuungs­einrichtungen

Dienstag, 21. April 2020

/bilderstoeckchen, stock.adobe.com

Hamburg − In Betreuungseinrichtungen und Massenunterkünften sind bislang mehr als 14.000 Corona-Fälle aufgetreten. Dies berichtete NDR Info auf Grundlage von Zahlen des Robert-Koch-Instituts (RKI) von gestern Abend.

Erfasst sind dabei Einrichtungen wie Alten- und Pflegeheime, Schulen und Kitas, aber auch Gefängnisse, Obdachlosen- und Flüchtlingsunterkünfte. Dort seien insgesamt min­destens 14.228 Corona-Fälle nachge­wiesen worden.

Anzeige

Das RKI führe die „hohen Fallzahlen bei Betreuten und Tätigen in Pflegeeinrichtungen“ auf die Ausbrüche der Lungenkrankheit dort in den vergangenen Wochen zurück. Die Zahlen dürften allerdings erheblich höher liegen, da bei 41 Prozent aller Meldungen An­gaben dazu fehlten, in welchen Einrichtungen die Infektionen aufgetreten sind.

Nur 83.000 der insgesamt 142.000 offiziellen Meldungen enthielten Informationen da­rüber, ob die Coronafälle den Gesundheitsbereich, Betreuungseinrichtungen oder die Lebensmittelherstellung betreffen.

Diese Einrichtungen sind laut Infektionsschutzgesetz relevant für das Infektions­gesche­hen und müssen deshalb gemeldet werden. Rund ein Drittel der detaillierten Infektions­meldungen entfalle auf diese relevanten Bereiche.

Die Berichte über Infektionen in Alten- und Pflegeheimen hatten sich in den vergang­enen Wochen gehäuft. Allein in Niedersachsen wurde das Virus in rund 80 dieser Einrichtungen nachgewiesen, hatte das Ge­sund­heits­mi­nis­terium in Hannover am Wochenende mitge­teilt. Die Gewerkschaft Verdi kritisierte, vielerorts fehle es in Alten- und Pflegeheimen noch an Schutzkleidung. © afp/aerzteblatt.de

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

LNS

Nachrichten zum Thema

27. Mai 2020
Berlin − Deutlich mehr Personengruppen sollen künftig regelmäßig auf SARS-CoV-2 getestet werden. Dazu sollen neben Mitarbeitern in Gesundheits- und Pflegeeinrichtungen auch Schüler, Lehrer,
Verordnung: Mehr Tests für Pflege, Kitas und Schulen
27. Mai 2020
Berlin – Ein grundsätzliches Umdenken in der Krankenhausversorgung in Deutschland fordert die Nationale Akademie der Wissenschaften Leopoldina. In der Coronakrise habe sich gezeigt, dass das
Leopoldina fordert Umdenken bei Krankenhausversorgung
27. Mai 2020
Berlin − Das Bun­des­ge­sund­heits­mi­nis­ter­ium hat gespendete Tabletten des Medikaments Chloroquin an den Pharmakonzern Bayer zurückgegeben. Das berichtet das Magazin Business Insider. Demnach hat
Ministerium gibt gespendete Chloroquintabletten zurück
27. Mai 2020
Berlin − Bund und Länder haben sich gestern Abend grundsätzlich darauf verständigt, dass die Kontaktbeschränkungen – also die Vorgaben, wie viele Menschen sich wo treffen dürfen – in der
Bund und Länder verlängern Kontaktbeschränkungen bis Jahresmitte
27. Mai 2020
Berlin − Die Bundesregierung will die Öffnung von Kitas einem Medienbericht zufolge mit einer großangelegten Studie zu deren Rolle im Coronapandemiegeschehen begleiten. Die in enger Abstimmung
Studie zur Rolle von Kitas im Pandemiegeschehen geplant
27. Mai 2020
Berlin − Die lokalen Behörden haben dem Robert-Koch-Institut (RKI) 362 Neuinfektionen von SARS-CoV-2 binnen eines Tages gemeldet. Damit haben sich seit Beginn der Krise mehr als 179.300 Menschen
362 Neuinfektionen in Deutschland gemeldet
27. Mai 2020
Berlin − Bun­des­ge­sund­heits­mi­nis­ter Jens Spahn (CDU) hat Menschen mit Beschwerden aufgefordert, sich trotz der Coronakrise behandeln zu lassen. Er könne „alle Kranken, chronisch wie akut Kranke,
LNS LNS LNS

Fachgebiet

Anzeige

Weitere...

Aktuelle Kommentare

Archiv

NEWSLETTER