NewsPolitikSARS-CoV-2: Reinhardt für frühe Planung bei Impfstoffvergabe
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Politik

SARS-CoV-2: Reinhardt für frühe Planung bei Impfstoffvergabe

Freitag, 24. April 2020

/dpa

Berlin – Der Präsident der Bundes­ärzte­kammer (BÄK), Klaus Reinhardt, hat frühzeitige Planungen für die Vergabe eines Impfstoffs gegen das Coronavirus SARS-CoV-2 ange­mahnt. Schon jetzt müssten Konzepte für eine „gestaffelte Verteilung“ des Serums ent­wickelt werden, sagte der BÄK-Präsident den Zeitungen der Funke Mediengruppe.

Besonders wichtig sei es, zunächst die Beschäftigten im Gesundheitswesen zu schützen, um die gesundheitliche Versorgung sicherzustellen. „In einem nächsten Schritt müssen die Menschen zum Zuge kommen, die einer Risiko­gruppe angehören. Und dann hoffent­lich bald die gesamte Bevölkerung“, sagte er.

Anzeige

Reinhardt führte aus, es sei gut, dass inzwischen die ersten klinischen Tests für einen Coronaimpfstoff liefen. Bis zu einem zugelassenen Impfstoff sei es allerdings noch ein langer Weg, „und ganz sicher werden wir nicht auf einen Schlag ausreichend Impfdosen für alle Bürgerinnen und Bürger zur Verfügung haben“. Daher sei es notwendig, bereits jetzt Kriterien für eine spätere Vergabe festzulegen.

Bayerns Ministerpräsident Markus Söder würde in Deutschland sogar eine generelle Impfpflicht gegen SARS-CoV-2 befürworten. „Für eine Impfpflicht wäre ich sehr offen“, sagte der CSU-Chef nach einem Treffen mit dem baden-württembergischen Ministerprä­sidenten Winfried Kretschmann (Grüne) in Ulm.

Bis es einen Impfstoff gebe, könne es keine Entwarnung und damit auch keine Lockerun­gen ohne gleichzeitige Auflagen wie eine Maskenpflicht geben. Wie Kretschmann betonte auch Söder, dass die Lockerungen, die andere Bundesländer zum jetzigen Zeitpunkt dis­ku­tierten oder gar bereits durchführten, für Bayern und Baden-Württemberg nicht infrage kämen.

„Wir sind eine Gemeinschaft der Umsichtigen“, sagte Söder und verwies damit auf den vorsichtigen Öffnungskurs von Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU). Die „Besonnenen“ seien überzeugt, dass die Gefahr durch das Coronavirus weiter bestehen bleibe. „Leicht­sinn wäre ein schlechter Berater in dieser Situation.“

Das Paul-Ehrlich-Institut (PEI) hatte kürzlich eine erste klinische Prüfung eines Impf­stoff­kandidaten des Mainzer Biotechnologieunternehmens BioNTech genehmigt. Der Test an rund 200 Teilnehmern soll erste Erkenntnisse dazu liefern, ob der Wirkstoff verträglich ist und die erhoffte Reaktion des Immunsystems auslöst. Jedoch rechnet PEI-Präsident Klaus Cichutek weiterhin nicht vor dem kommenden Jahr mit einem Impfstoff. © kna/dpa/afp/aerzteblatt.de

Themen:

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Avatar #772524
Julius Senegal
am Dienstag, 12. Mai 2020, 12:53

Mitdenker mit Denkdefizit

...stimmt, frage mich auch, warum niemand solche Petitionen wie "Gurte abschaffen" oder "Für Warnhinweise, sich nicht ein Messer in den Bauch zu rammen" gestartet hat. Seltsam, seltsam.

Ja, und komisch, dass auch bei BSE es keinen Impfstoff gibt - SAU-ER-EI, das darf doch nicht sein.

Und dann kommen wieder diese typischen Nullargumente: "gut behandeln" (gerne bei Kinderlähmung oder damals Pocken), "Immunsystem stärken" (was nicht geht, entweder funzt es oder man ist immundefizient).

Mitdenker kann halt nicht mehr, als Dummfug anderer Impfgegner nachplappern.
Avatar #759489
MITDENKER
am Sonntag, 3. Mai 2020, 00:49

Petition

Zum Glück ist Rolf Lingens Zahl schon veraltet, die Open-Petiton hat heue schon ca. 174.000 Unterzeichner!
Julius Senegal hat noch die Chance eine Gegenpetition zu starten (naja, derartige sind in der Vergangenheit stets gescheitert = vergebliche Mühe).
"Äquivalente Alternative zum Impfen"? No Problem, man schaue auf Sars-1, da lief GARNICHTS mit einem Impfstoff, da schon die Versuchstiere elendiglich verendeten. Die Alternative zum Impfen wäre somit schon auf der Hand liegend: NICHT Impfen.
Noch besser: Dann qualifiziert behandeln, wenn der Patient erkrankt ist. Und vorher - Immunsystem stärken, Vitalstoffspiegel optimieren, nicht rauchen, Luftreinheit verbessern, Antibiotikaresistenzen vermeiden, überflüssige invasive Beatmung vermeiden, Chloroquin vermeiden etc.. Auch da könnte sich Herr Senegal konstruktiv engagieren.
Avatar #772524
Julius Senegal
am Samstag, 2. Mai 2020, 23:53

Impfgegner lieben das Nirvana...

...oder genauer das Nirvana-Argument, also eine Forderung, die absurd und nicht erreichbar ist, um dann abzuleiten, dass es "falsch" sei.

Komischerweise stellen die diesen Schwachsinn nie an sich selbst, geschweige denn geben eine äquivalente Alternative zum Impfen an.
Avatar #79783
Practicus
am Sonntag, 26. April 2020, 00:16

@ Pater Rolf Lingen

Lieber Pater, mit der Wahl Ihres Studienfachs haben Sie dem wissenschaftlichen Denken abgeschworen, deshalb sei Ihnen ihre Unwissenheit verziehen. Als Geistlicher sollten Sie dennoch wissen, dass es nirgends im Leben 100% Sicherheit gibt - bis auf den unvermeidlichen Tod. Sie dürfen sich ja gern um das Seelenheil und das Leben im Jenseits kümmern - aber propagieren sie hier keine unnötige Skepsis Impfungen gegenüber. Davon verstehen Sie nichts, also verbreiten Sie Ihre private Meinung ohne das Gewicht Ihres Amtes!
Avatar #753217
Pater Rolf Lingen
am Freitag, 24. April 2020, 18:58

Jetzt informieren, jetzt nachdenken, jetzt handeln

Jetzt informieren, jetzt nachdenken, jetzt handeln
„Keine einzige Impfung vermag ausnahmslos alle Geimpften zu schützen“ „Gleichwohl ist unbestritten, dass Impfstoffe Nebenwirkungen haben können“ (Robert Koch-Institut, 22.4.2016). „Eine 100-prozentige Sicherheit kann seitens der Medizin NICHT gewährleistet werden“ (Anita Luckner-Hornischer Landessanitätsdirektion Tirol, 24.05.2019). Wir müssen uns gemeinsam auflehnen gegen diese Bedrohung durch Impfung. Das schulden wir allen. Gegen Zwangsimpfung besteht Notwehrrecht - Principiis obsta! Die Petition "Corona Virus - COVID19 . Impfstoff als Retter ? Zwangsimpfungen gesetzlich untersagen" hat (24.04.2020) erst 120.000 Unterschriften.
LNS

Nachrichten zum Thema

30. Mai 2020
Alexandria/Köln – Krebskanke sind Risikopatienten für Infektionen mit dem neuartigen Coronavirus SARS-CoV-2 und für schwere Verläufe der dadurch verursachten Erkrankung COVID-19. Die American Society
„Wir werden uns noch lange mit dieser Situation auseinandersetzen müssen“
29. Mai 2020
Berlin – Flüchtlinge in Sammelunterkünften sind besonders gefährdet, sich mit SARS-CoV-2 zu infizieren und an COVID-19 zu erkranken. Das ist das Ergebnis einer Studie unter Leitung des Epidemiologen
Hohes Risiko für SARS-CoV-2-Infektionen bei Geflüchteten in Sammelunterkünften
29. Mai 2020
Berlin – Nach der Vorlage der Rechtsvorordnung zur Erstattung von weiteren Tests auf das Coronavirus SARS-CoV-2, haben erste Verbände ihre Stellungnahmen abgegeben. So erklärte die Kassenärztliche
Coronakrise: Weiter Kritik an Kostenübernahme für zusätzliche Tests
29. Mai 2020
Berlin – Die gesetzlich vorgesehenen Ausgleichszahlungen für die Krankenhäuser reichen nicht aus, um die Erlösausfälle und Zusatzkosten durch die COVID-19-Pandemie zu kompensieren. Dadurch hat sich
Pandemie bringt viele Krankenhäuser in wirtschaftliche Schieflage
29. Mai 2020
Berlin − Die Gesundheitsämter in Deutschland haben dem Robert-Koch-Institut (RKI) rund 560 Infektionen mit SARS-CoV-2 binnen eines Tages gemeldet. Zwar hatte das RKI am frühen Freitagmorgen die
RKI meldet 560 Neuinfektionen in Deutschland
29. Mai 2020
Berlin – Politiker von Grünen und Linken fordern eine gesetzliche Grundlage für die geplante Corona-Warn-App der Bundesregierung. Ein solches Gesetz solle einen Missbrauch der App ausschließen, ihren
Grüne und Linke wollen gesetzliche Grundlage für Corona-Warn-App
29. Mai 2020
Berlin – Gesetzlich Krankenversicherte sind offenbar der Empfehlung des Bundesministeriums für Gesundheit (BMG) gefolgt, sich gegen Pneumokokken impfen zu lassen. Das teilte das Zentralinstitut für
LNS LNS

Fachgebiet

Anzeige

Weitere...

Aktuelle Kommentare

Archiv

NEWSLETTER