NewsVermischtesMerck & Co dampft Ziele wegen Coronavirus ein
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Vermischtes

Merck & Co dampft Ziele wegen Coronavirus ein

Mittwoch, 29. April 2020

/dpa

Kenilworth – Der US-Pharmakonzern Merck & Co schraubt seine Prognose wegen der Coronapandemie herunter. Der Umsatz soll im Gesamtjahr zwischen 46,1 und 48,1 Milliarden US-Dollar liegen, wie der Konzern gestern in New Jersey mitteilte.

Im schlimmsten Fall würden die Erlöse im Vergleich zum Vorjahr damit um knapp zwei Prozent sinken. Zuvor hatte das Management um Chef Kenneth Frazier noch eine Spanne von 48,8 bis 50,3 Milliarden Dollar und damit ein Plus von mindestens vier Prozent im Vergleich zum Vorjahr angepeilt.

Anzeige

Wegen COVID-19 dürften Merck & Co nach eigenen Angaben im Gesamtjahr gut zwei Milliarden Dollar an Umsatz entgehen. Die größten Belastungen erwartet das Manage­ment dabei im zweiten Quartal.

Im ersten Quartal habe sich die Pandemie noch nicht sehr stark bemerkbar gemacht, hieß es. Beim Umsatz und bereinigten Ergebnis je Aktie übertraf das Unternehmen denn auch die Markterwartungen. Die Erlöse legten im Vergleich zum Vorjahr um elf Prozent auf 12,06 Milliarden Dollar zu. Der auf die Aktionäre entfallende Gewinn unter dem Strich stieg um zehn Prozent auf 3,2 Milliarden Dollar.

COVID-19 macht Merck & Co insofern zu schaffen, als dass Menschen durch die Pande­mie seltener zum Arzt gehen und die Nachfrage nach verschreibungspflichtigen Medika­menten – die rund zwei Drittel des Pharmageschäfts von Merck ausmachen – abnimmt. Auch die Priorisierung von COVID-19-Patienten und damit einhergehende Verschiebun­gen von anderen Operationen in Krankenhäusern drücke aufs Geschäft.

Demgegenüber verzeichnete Merck & Co aber auch positive Effekte durch die Pandemie. In Europa seien Lagerbestände etwa aus Sorgen vor Engpässen aufgestockt worden. Im Geschäft mit Tiergesundheit brachte das dem Konzern im ersten Quartal rund 60 Millio­nen Dollar mehr ein. © dpa/aerzteblatt.de

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

LNSLNS
LNSLNS
Anzeige

Fachgebiet

Stellenangebote

    Anzeige

    Weitere...

    Aktuelle Kommentare

    Archiv

    NEWSLETTER