NewsPolitikDeutsche Beihilfen für Mittel gegen Coronavirus genehmigt
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Politik

Deutsche Beihilfen für Mittel gegen Coronavirus genehmigt

Mittwoch, 29. April 2020

/JeanLuc, stock.adobe.com

Brüssel − Deutschland darf Unternehmen bei der Forschung an Impfstoffen, Arzneimitteln und Medizinprodukten gegen die Coronapandemie mit Zuschüssen, Vorschüssen und Steuer­vorteilen fördern. Die EU-Kommission teilte heute mit, die Maßnahmen seien ge­nehmigt.

Damit würden Investitionen in wichtige Forschung und Entwicklung vorangebracht, be­tonte Kommissionsvize Margrethe Vestager. Die EU-Kommission arbeite für dieses Ziel eng mit den Mitgliedsstaaten zusammen.

Anzeige

Die Kommission achtet auch in der Krise darauf, dass staatliche Hilfen nicht den Wettbe­werb im Binnenmarkt verzerrten. Die Regeln wurden jedoch gelockert und bereits riesige Hilfsprogramme genehmigt.

Die nun gebilligte „Bundesregelung Forschungs-, Entwicklungs- und Investitionsbeihil­fen“ soll die Forschung und Produktion von Waren beschleunigen, die direkt gegen das Coronavirus SARS-CoV-2 eingesetzt werden könnten.

Weltweit forschen Wissenschaftler unter Hochdruck vor allem an Impfstoffen und wirk­samen Medikamenten gegen die Infektion. © dpa/aerzteblatt.de

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

LNS
LNS LNS LNS
Anzeige

Fachgebiet

Stellenangebote

    Anzeige

    Weitere...

    Aktuelle Kommentare

    Archiv

    NEWSLETTER