NewsPolitikZehntausende Anträge auf bayerischen Pflegebonus
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Politik

Zehntausende Anträge auf bayerischen Pflegebonus

Mittwoch, 29. April 2020

/picture alliance, imageBROKER

München – Für die Sonderzahlung von bis zu 500 Euro der bayerischen Staatsregierung an Pflegekräfte sind bis heute mehr als 70.100 Anträge gestellt worden. Gesundheits­mi­nis­terin Melanie Huml (CSU) sagte, sie freue sich über dieses große Interesse. Mit dem Pflegebonus wolle die Staatsregierung „ein Zeichen der Anerkennung für außergewöhn­liches Engage­ment“ in der Coronakrise setzen.

Das Ministerium rechnet damit, dass rund 250.000 Beschäftigte aus verschiedenen Pfle­ge­berufen den Bonus erhalten können. Anträge können online gestellt werden, die Frist endet am 31. Mai. Für die Zahlungen hat die Staatsregierung bis zu 126 Millionen Euro einge­plant.

In den vergangenen Tagen hatte es allerdings auch Kritik an der Umsetzung gegeben. Die Vereinigung der Pflegenden in Bayern (VdPB) hatte erklärt, die 500-Euro-Prämie sei „nur ein Anfang“, wenn es um die Verbesserung der Situation in der Pflege gehe.

Nach Ansicht der VdPB gibt es bei der Antragstellung außerdem unnötige bürokratische Hürden. Auch auf Bundesebene ist eine Pflegeprämie geplant, die bis zu 1.500 Euro be­tra­gen soll. Das beschloss das Bundeskabinett heute. Streit gibt es nach wie vor über die Finanzierung. © dpa/aerzteblatt.de

Kommentare

Die Kommentarfunktion steht zur Zeit nicht zur Verfügung.
LNS
LNS LNS LNS

Fachgebiet

Stellenangebote

    Weitere...

    Aktuelle Kommentare

    Archiv

    NEWSLETTER