NewsAuslandRegierung in Rom beschließt Einsatz von Corona-Warn-App
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Ausland

Regierung in Rom beschließt Einsatz von Corona-Warn-App

Donnerstag, 30. April 2020

/picture alliance, Pacific Press Agency

Rom – Die italienische Regierung hat grünes Licht für den Einsatz einer Corona-Warn-App gegeben, die bei der Eindämmung des Coronavirus SARS-CoV-2 helfen soll. Einen entsprechenden Beschluss fasste das Kabinett in Rom in der Nacht.

Die Nutzung der Corona-Warn-App durch die Bürger soll freiwillig sein. Das heißt, jeder ent­scheidet selbst, ob er die Anwendung auf sein Smartphone herunterlädt. Die Daten sollen zudem anonymisiert verarbeitet werden. Eine Geo-Lokalisierung werde es nicht geben, hieß es.

Anzeige

Die Regierung von Ministerpräsident Giuseppe Conte hatte im Vorfeld mehrfach betont, dass Rom mit der Corona-App hohe Datenschutzvorgaben erfüllen wolle. Kritiker befürch­ten, dass gesammelte Daten auch missbraucht werden könnten.

Eine solche App soll dabei helfen, schnell zu erfahren, ob man sich in der Nähe eines Coronainfizierten aufgehalten hat. Damit solche Systeme gut funktionieren, ist es in der Regel wichtig, dass möglichst viele Menschen mitmachen.

Wenn jemand sich mit dem Virus angesteckt hat, kann das System Daten über die enge­ren Kontakte in jüngerer Zeit liefern. Infektionsketten sollen damit schneller unterbro­chen werden.

Die Regierung in Rom hatte im Vorfeld mitgeteilt, dass Italien die App „Immuni“ des Mai­länder Unternehmens Bending Spoons nutzen will. Sie arbeitet den Angaben zufolge mit der Bluetooth-Technologie. Die Datenspeicherung werde genau kontrolliert, hieß es.

Italien ist mit inzwischen mehr als 27.500 COVID-19-Toten besonders hart von der Lun­genkrankheit getroffen. Ab dem 4. Mai sollen die Beschränkungen allmählich gelockert werden. Die App soll in dieser neuen Phase zum Einsatz kommen. © dpa/aerzteblatt.de

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

LNS

Nachrichten zum Thema

3. Juni 2020
Berlin – In einer überarbeiteten Fassung seiner Studie zur Infektiosität von Kindern in der Coronakrise hält das Forscherteam um den Berliner Virologen Christian Drosten an seiner grundlegenden
SARS-CoV-2: Drosten bleibt bei Aussagen zur Ansteckungsgefahr durch Kinder
3. Juni 2020
Erfurt – Auf dem Weg zu mehr Lockerungen von Anti-Corona-Maßnahmen löst Thüringen wie angekündigt seinen zentralen Krisenstab unter Leitung des Innenministeriums auf. Die Koordinierung der Maßnahmen
Thüringens Ge­sund­heits­mi­nis­terium übernimmt Krisensteuerung
3. Juni 2020
Berlin – Die vier Justizminister der Grünen in den Bundesländern bestehen darauf, den Einsatz der geplanten Corona-Warn-App per Gesetz zu regeln. So müsse sichergestellt werden, dass die App lediglich
Grüne Justizminister beharren auf Gesetz für Corona-Warn-App
3. Juni 2020
Berlin – In Berlin gibt es wieder mehr neue Infektionen mit dem Coronavirus SARS-CoV-2. Gestern wurden 6.873 bestätigte Fälle registriert, das sind 35 mehr als am Vortag und 23 mehr als am Tag davor,
Kalayci sieht Negativtrend bei Coronainfektionen
3. Juni 2020
Berlin – Die Bundesregierung hat die Aufhebung der weltweiten Reisewarnung für 29 europäische Länder ab dem 15. Juni beschlossen. Das sagte Bundesaußenminister Heiko Maas heute nach einer
Reisewarnung wird für 29 europäische Länder aufgehoben
2. Juni 2020
Berlin – Die Zahl der COVID-19-Patienten in intensivmedizinischer Behandlung ist über die vergangenen Wochen in Deutschland deutlich zurückgegangen. Laut DIVI-Intensivregister wurden Stand heute 689
Weniger Coronapatienten auf deutschen Intensivstationen
2. Juni 2020
Berlin – Die Bundesregierung soll in bei ihrem geplanten Konjunkturprogramm auch gezielt Krankenhäuser unterstützen. „Kein anderer Bereich hat seine Bedeutung für unser Land so unter Beweis gestellt,
LNS LNS LNS

Fachgebiet

Anzeige

Weitere...

Aktuelle Kommentare

Archiv

NEWSLETTER