NewsAuslandGroßbritannien korrigiert Zahl der COVID-19-To­desfälle stark nach oben
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Ausland

Großbritannien korrigiert Zahl der COVID-19-To­desfälle stark nach oben

Donnerstag, 30. April 2020

/Peter Atkins, stock.adobe.com

London – Die Zahl der Todesfälle im Zusammenhang mit COVID-19 in Großbritannien ist in Folge einer neuen Zählweise drastisch gestiegen. Unter Berücksichtigung der in Pfle­geheimen Verstorbenen seien insgesamt 26.097 Menschen seit Beginn der Pandemie ge­storben, erklärte Außenminister Dominic Raab gestern auf einer Pressekonferenz in Lon­don.

Zuvor waren in der offiziellen Statistik nur die Toten in Krankenhäusern erfasst wor­den – bis Dienstag waren dies 21.678 Tote.

Anzeige

Die Verantwortlichen der Pflegeheime hatten dies scharf kritisiert und zudem einen Man­gel an Testkits und Schutzausrüstung für das Pflegepersonal angeprangert. Insgesamt erkrankten im Königreich bis heute nach offiziellen Angaben 165.221 Menschen an SARS-CoV-2.

Die britischen Behörden gehen davon aus, dass die Ausbreitung des Virus im Land einge­dämmt ist, da sich der Anstieg der Infektions- und Todeszahlen verlangsamt hat. Sie fürch­ten jedoch einen erneuten Ausbruch im Falle einer Lockerung der seit dem 23. März bestehenden Ausgangsbeschränkungen. © afp/aerzteblatt.de

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

LNS
LNS LNS
Anzeige

Fachgebiet

Stellenangebote

    Anzeige

    Weitere...

    Aktuelle Kommentare

    Archiv

    NEWSLETTER