NewsPolitikWeitere Krankenkassen treten Pilotprojekt zum E-Rezept bei
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Politik

Weitere Krankenkassen treten Pilotprojekt zum E-Rezept bei

Donnerstag, 7. Mai 2020

/picture alliance, APA, picturedesk.com

Hamburg – Die Techniker Krankenkasse (TK) weitet ihr Pilotprojekt zum elektronischen Rezept (E-Rezept) im Hamburger Stadtteil Wandsbek aus. Ab sofort können neben Versi­cherten der Hanseatischen Krankenkasse auch Versicherte der Barmer daran teilnehmen und Rezepte auf digitalem Weg erhalten.

„Die Coronakrise zeigt uns nun sehr deutlich, wie wichtig es ist, die Digitalisierung des Gesundheitswesens weiter voranzutreiben“, sagte Maren Puttfarcken, Leiterin der TK-Landesvertretung Hamburg. Mit Hilfe des E-Rezepts könnten persönliche Kontakte redu­ziert werden, da die Verordnung digital über eine App übermittelt werden könne.

Anzeige

„Gerade in der Arzneimittelversorgung kann die Digitalisierung ihre technischen Möglich­keiten in Vorteile für die Patienten umwandeln. Patienten können somit zum Beispiel doppelte Wege vermeiden“, sagte Frank Liedtke, Landesgeschäftsführer der Barmer in Hamburg.

Der Versicherte erhält in der Arztpraxis einen QR-Code sowie ein Abbild des bekannten rosa Rezepts in eine App auf seinem Smartphone. Möchte der Patient das E-Rezept ein­lösen, kann er den Code an die Apotheke schicken oder dort vorzeigen.

Die Apotheke scannt den QR-Code ein und kann daraufhin das vom Arzt verordnete Arz­neimittel an den Patienten abgeben. Der Übertragungsweg ist Ende-zu-Ende verschlüss­elt und die Rezeptdaten liegen bis zu deren Abruf in der Apotheke dezentral in der Arzt­praxis.

„Das E-Rezept wird den Alltag der Versicherten sehr erleichtern. Besonders bei Rezeptu­ren, Folgeverordnungen und Medikamenten die nicht in jeder Apotheke vorrätig sind, wird mit dem E-Rezept vieles einfacher und schneller“, sagte Thomas Ballast, stellver­tretender Vorstandsvorsitzender und verantwortlich für die Versorgungsbereiche der TK.

Im kommenden Jahr soll das E-Rezept flächendeckend in Deutschland eingeführt werden. © hil/aerzteblatt.de

Themen:

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

LNS

Nachrichten zum Thema

3. Juni 2020
Berlin – Die vier Justizminister der Grünen in den Bundesländern bestehen darauf, den Einsatz der geplanten Corona-Warn-App per Gesetz zu regeln. So müsse sichergestellt werden, dass die App lediglich
Grüne Justizminister beharren auf Gesetz für Corona-Warn-App
3. Juni 2020
Berlin – Der Versichertenstammdatendienst (VSDM) der Tele­ma­tik­infra­struk­tur (TI) ist weiterhin gestört. Die Gematik hat nun ein auf einer eigens eingerichteten Internetseite wichtige Informationen
Gematik richtet Informationsportal zur TI-Störung ein
3. Juni 2020
Osnabrück – Der Erfolg der Corona-Warn-App hängt in Deutschland entscheidend davon ab, dass sich viele Menschen testen lassen und die Ergebnisse schnellstmöglich in das Programm übertragen. Das hat
Corona-Warn-App: Erfolg hängt von Nutzern ab
2. Juni 2020
Berlin – Die Entwickler der Corona-Warn-App des Bundes haben den kompletten Programmcode der mit Spannung erwarteten Anwendung offengelegt. „Über Pfingsten haben wir alle restlichen, noch nicht
Kompletter Programmcode der Corona-Warn-App veröffentlicht
2. Juni 2020
Berlin – Die seit dem 27. Mai bestehende Störung des Ver­sicher­ten­stamm­daten­ab­gleichs in der Tele­ma­tik­infra­struk­tur (TI) muss von der Gematik zügig behoben werden. Das hat die Kassenärztliche
TI-Störung: Kassenärztliche Bundesvereinigung erwartet schnelle Problemlösung
2. Juni 2020
Rom – Italien startet mit seiner angekündigten Warn-App im Kampf gegen die Coronapandemie. Die Anwendung auf dem Smartphone soll Bürgern einen Hinweis senden, wenn sie sich in der Nähe eines
Coronakrise: Italien startet Warn-App
29. Mai 2020
Berlin – Der Onlineabgleich der Versichertenstammdaten ist in vielen medizinischen Einrichtungen derzeit weiterhin nicht möglich. Die Probleme bestehen seit dem 27. Mai, wie die Gematik jetzt
LNS

Fachgebiet

Anzeige

Weitere...

Aktuelle Kommentare

Archiv

NEWSLETTER