NewsÄrzteschaftVideosprechstunde in Niedersachsen mehr genutzt
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Ärzteschaft

Videosprechstunde in Niedersachsen mehr genutzt

Montag, 11. Mai 2020

/dpa

Hannover – In der Coronapandemie werden Videosprechstunden in niedersächsischen Arztpraxen etwas mehr genutzt. Im ersten Quartal 2020 kamen die Haus- und Facharzt­praxen auf 13.809 Videosprechstunden, wie aus Zahlen der Kassenärztlichen Vereinigung Niedersachsen (KVN) hervorgeht. Das berichtete NDR Niedersachsen.

Im vierten Quartal des Vorjahres wurden dem Bericht zufolge dagegen nur 75 telemedizi­nische Sprechstunden abgerechnet. Am häufigsten nutzten demnach Psychotherapeuten für Erwachsene und Jugendliche (7.504) sowie Hausärzte (3.838) die Videosprechstunden.

Anzeige

Der Anstieg der telemedizinischen Sprechstunden sei angesichts vieler Verdachtsfälle bei niedergelassenen Ärzten im März nachvollziehbar, sagte der Sprecher der Ärztekammer Niedersachsen, Thomas Spieker, zu NDR Niedersachsen.

Die Videosprechstunde könne eine sinnvolle Ergänzung sein und gerade bei Infektions­krankheiten den Praxisalltag unterstützen. Den persönlichen Patientenkontakt könne sie aber nicht ersetzen. © dpa/aerzteblatt.de

Kommentare

Die Kommentarfunktion steht zur Zeit nicht zur Verfügung.
LNS
LNS LNS
Anzeige

Fachgebiet

Stellenangebote

    Weitere...

    Aktuelle Kommentare

    Archiv

    NEWSLETTER