NewsÄrzteschaftMarburger Bund und BG Kliniken wollen wieder verhandeln
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Ärzteschaft

Marburger Bund und BG Kliniken wollen wieder verhandeln

Dienstag, 19. Mai 2020

/picture alliance, Bodo Schackow

Berlin – Die Verhandlungen zwischen dem Marburger Bund (MB) und dem Klinikverbund der gesetzlichen Unfallversicherung (BG Kliniken) sollen am 3. Juni 2020 wieder aufge­nommen werden. Das hat der MB gestern mitgeteilt. Die erneuten Verhandlungen sind notwendig, weil der Klinikverbund wenige Stunden vor Ablauf der Erklärungsfrist im März die damals bereits getroffenen Vereinbarungen widerrufen hatte.

Am 19. Februar 2020 war zunächst eine Einigung in der fünften Verhandlungsrunde zwi­schen MB und BG Kliniken zustande gekommen. Diese entsprach dem MB zufolge in we­sentlichen Punk­ten der mit der Vereinigung der kommunalen Arbeitgeberverbände (VKA) im Mai 2019 gefundenen Einigungslinie.

Anzeige

Neben einer linearen Gehaltserhöhung in drei Schritten um insgesamt 6,5 Prozent stand­en vor allem die Regelungen zur Arbeitszeitdokumentation, zur Begrenzung der Zahl von Bereitschaftsdiensten und Dienstwochenenden im Vordergrund der Einigung. Darüber hi­naus war es aus Sicht des MB gelungen, eine Regelung zur vollständigen Bezahlung der gesetzlich vorgeschriebenen Ruhezeiten festzuschrieben.

Es könnten auch bei der Berechnung der Bereitschaftsdienstzeiten positive Signa­le in die Richtung der Ärzteschaft gesendet werden, hieß es danach vom Klinikverbund. Durch die neue Berechnung der Bereitschaftsdienstzeiten werde es für die arbeitszeitrechtliche Ru­hezeit keinen Zeitabzug mehr für den Folgetag geben. Diese Position hatte der Klinikver­bund dann wieder verworfen.

Die Ärztegewerkschaft kündigte gestern an, auf der einen Seite inhaltlich verhandlungs­bereit in die neuen Gespräche zu gehen. Andererseits wolle man aber den wirtschaftli­chen Gesamtwert der im Februar getroffenen Einigung nicht aus den Augen verlieren. © may/EB/aerzteblatt.de

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

LNS
LNS LNS
Anzeige

Fachgebiet

Stellenangebote

    Anzeige

    Weitere...

    Aktuelle Kommentare

    Archiv

    NEWSLETTER