NewsAuslandNiederlande: Offenbar weitere Infektion mit SARS-CoV-2 vom Nerz auf Menschen
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Ausland

Niederlande: Offenbar weitere Infektion mit SARS-CoV-2 vom Nerz auf Menschen

Dienstag, 26. Mai 2020

Gemeindearbeiter platzieren Schilder in der Nähe der von Coronaviren betroffenen Nerzfarm in Milheeze. /picture alliance, ANP

Den Haag − In den Niederlanden hat sich möglicherweise ein zweiter Mensch bei einem Nerz mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 infiziert. Die niederländischen Behörden meldeten gestern, ein Mitarbeiter einer Nerzzucht nahe Eindhoven habe sich „sehr wahrscheinlich“ bei einem der Tiere angesteckt. Die Gefahr einer weiteren Verbreitung durch die Tiere sei jedoch gering.

In der vergangenen Woche hatte das Landwirtschaftsministerium eine erste Übertragung auf einen Mitarbeiter einer Nerzzucht gemeldet. Zwei Betriebe nahe Eindhoven waren Ende April geschlossen worden, nachdem bei den Tieren Coronainfektionen festgestellt worden waren.

Anzeige

„Vor kurzem wurde ein zweiter Fall auf einer der Nerzfarmen festgestellt. Höchst­wahr­scheinlich wurde SARS-CoV-2 von den Nerzen auf den Menschen übertragen“, schrieb Ministerin Carola Schouten gestern in einer Mitteilung ans Parlament. Der Fall ähnele dem ersten.

Das Ministerium hat Maßnahmen für Nerzfarmen erlassen. Alle Betriebe müssen Viren­tests vornehmen, Besuche auf Anlagen mit Infektionsfällen sind untersagt. Die Behörden untersuchten zudem, ob das Virus durch verwilderte Katzen von einer Farm auf die ande­re übertragen worden sein könnte. Drei Katzen auf einer der Anlagen wiesen nach Regie­rungsangaben das Virus auf.

In den Niederlanden ist die Zucht von Nerzen wegen ihres Fells ein umstrittenes Thema. Das oberste Gericht des Landes hatte 2016 entschieden, die Nerzzucht ab 2024 zu ver­bieten. Insgesamt wurden in den Niederlanden bisher nach offiziellen Angaben mehr als 45.000 Infektionen mit dem Coronavirus und mehr als 5.800 Todesfälle verzeichnet. © afp/aerzteblatt.de

Kommentare

Die Kommentarfunktion steht zur Zeit nicht zur Verfügung.
LNS
LNS LNS LNS
Anzeige

Fachgebiet

Stellenangebote

    Anzeige

    Weitere...

    Aktuelle Kommentare

    Archiv

    NEWSLETTER