NewsAuslandCoronakrise: Italien startet Warn-App
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Ausland

Coronakrise: Italien startet Warn-App

Dienstag, 2. Juni 2020

/picture alliance, ZUMA Wire, Manuel Dorati

Rom – Italien startet mit seiner angekündigten Warn-App im Kampf gegen die Corona­pandemie. Die Anwendung auf dem Smartphone soll Bürgern einen Hinweis senden, wenn sie sich in der Nähe eines Infizierten aufgehalten haben.

Die kostenlose App mit dem Namen „Immuni“, die ein Mailänder Unternehmen entwickelt hat, stehe zum Runterladen aufs Handy bereit, teilte das Ge­sund­heits­mi­nis­terium in Rom gestern Abend mit.

Anzeige

Ab kommendem Montag (8. Juni) würden die Funktionen aktiviert, allerdings zunächst nur in 4 von 20 Regionen Italiens. Die Warn-App auf Basis von Bluetoothtechnik für eine Datenübertragung zwischen Gerä­ten solle zunächst in den Abruzzen, Ligurien, den Mar­ken und Apulien laufen. Später soll­ten weitere Regionen hinzukommen.

Auch andere Länder – darunter Deutschland – wollen im Kampf gegen COVID-19 eine eigene Warn-App nutzen oder prüfen den Einsatz.

Italien wurde von der Lungenkrankheit besonders hart getroffen. Seit Februar zählte der Zivilschutz bis 1. Juni mehr als 33.400 Coronatote. Die Gesamtzahl der registrierten Infek­tionsfälle wird mit gut 233.000 angegeben. Der Schwerpunkt des Ausbruchs liegt seit Beginn in der Lombardei.

An den Plänen für die App hatte es Kritik von Datenschützern gegeben. Dazu erläuterte das Ministerium, die „Immuni“-Anwendung sei im Einklang mit italienischen und euro­päi­schen Gesetzen zum Schutz der Privatsphäre entwickelt worden. © dpa/aerzteblatt.de

Kommentare

Die Kommentarfunktion steht zur Zeit nicht zur Verfügung.
LNS
LNS LNS LNS
Anzeige

Fachgebiet

Stellenangebote

    Anzeige

    Weitere...

    Aktuelle Kommentare

    Archiv

    NEWSLETTER