NewsPolitikKarliczek dankt Ärzten, Pflegekräften und Forschern
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Politik

Karliczek dankt Ärzten, Pflegekräften und Forschern

Donnerstag, 4. Juni 2020

Anja Karliczek (CDU), Bundesministerin für Bildung und Forschung. /picture alliance, Michael Kappeler

Berlin – In der Coronapandemie hat Bun­des­for­schungs­minis­terin Anja Karliczek (CDU) die Arbeit von Medizinern und Forschern gewürdigt. „Deutschland ist bisher verhältnismäßig gut durch die Coronapandemie gekommen“, er­klärte die Ministerin gestern in Berlin bei einem Besuch der Charité.

Das habe man nicht zuletzt dem Einsatz aller Ärzte und aller in der Krankenver­sorgung Beschäftigten, aber auch den Forschenden zu verdanken. „Durch ihren Einsatz haben sie die Gesundheit vieler Menschen bewahrt und viele Leben gerettet“, so die Ministerin.

Anzeige

Die Charité habe als Referenzzentrum für die Region Berlin-Brandenburg für schwerste Fälle eine besondere Rolle und Verantwortung übernommen. Der Universitäts­medizin komme bei der Bewältigung der Coronapandemie eine besondere Rolle zu.

„Das ist auch der Grund, warum wir aktuell mit 150 Millionen Euro den Aufbau eines For­schungsnetzwerks der Universitätsmedizin in Deutschland zur Behandlung von COVID-19 fördern“, betonte die Ministerin. Ziel sei es, damit die Forschungsaktivitäten der Universi­tätsmedizin zur Bewältigung der aktuellen Pandemie-Krise zu bündeln und zu stärken. © kna/aerzteblatt.de

Kommentare

Die Kommentarfunktion steht zur Zeit nicht zur Verfügung.
LNS
LNS LNS LNS

Fachgebiet

Stellenangebote

    Weitere...

    Aktuelle Kommentare

    Archiv

    NEWSLETTER