NewsPolitikKarliczek dankt Ärzten, Pflegekräften und Forschern
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Politik

Karliczek dankt Ärzten, Pflegekräften und Forschern

Donnerstag, 4. Juni 2020

Anja Karliczek (CDU), Bundesministerin für Bildung und Forschung. /picture alliance, Michael Kappeler

Berlin – In der Coronapandemie hat Bun­des­for­schungs­minis­terin Anja Karliczek (CDU) die Arbeit von Medizinern und Forschern gewürdigt. „Deutschland ist bisher verhältnismäßig gut durch die Coronapandemie gekommen“, er­klärte die Ministerin gestern in Berlin bei einem Besuch der Charité.

Das habe man nicht zuletzt dem Einsatz aller Ärzte und aller in der Krankenver­sorgung Beschäftigten, aber auch den Forschenden zu verdanken. „Durch ihren Einsatz haben sie die Gesundheit vieler Menschen bewahrt und viele Leben gerettet“, so die Ministerin.

Anzeige

Die Charité habe als Referenzzentrum für die Region Berlin-Brandenburg für schwerste Fälle eine besondere Rolle und Verantwortung übernommen. Der Universitäts­medizin komme bei der Bewältigung der Coronapandemie eine besondere Rolle zu.

„Das ist auch der Grund, warum wir aktuell mit 150 Millionen Euro den Aufbau eines For­schungsnetzwerks der Universitätsmedizin in Deutschland zur Behandlung von COVID-19 fördern“, betonte die Ministerin. Ziel sei es, damit die Forschungsaktivitäten der Universi­tätsmedizin zur Bewältigung der aktuellen Pandemie-Krise zu bündeln und zu stärken. © kna/aerzteblatt.de

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

LNS

Nachrichten zum Thema

9. Juli 2020
Stuttgart – Die baden-württembergische Landesregierung hat im Zuge der Coronapandemie einen Vorrat von Atemschutzmasken für mindestens zwei Monate angelegt, um drohenden Engpässen vorzubeugen. Nun
Baden-Württemberg will Atemschutzmasken abgeben
9. Juli 2020
London – Eine Infektion mit dem neuen Coronavirus SARS-CoV-2 kann neben psychiatrischen auch neurologische Komplikationen auslösen, die britische Forscher in Brain (2020; DOI: 10.1093/brain/awaa240)
SARS-CoV-2: Studie beschreibt breites Spektrum neurologischer Komplikationen
9. Juli 2020
Saarbrücken – Im Saarland sollen ab morgen rund 500 Beschäftigte in verschiedenen Fleischproduktionen auf das Coronavirus SARS-CoV-2 getestet werden. Die Landesregierung reagiere damit auf die
Saarland testet Mitarbeiter in Fleischproduktion auf SARS-CoV-2
8. Juli 2020
Berlin – Beschäftigte im Gesundheitswesen sind in den vergangenen Monaten besonders häufig an COVID-19 erkrankt. Das zeigt eine Analyse der Krankschreibungen von AOK-Mitgliedern durch das
Beschäftigte im Gesundheitswesen besonders häufig an COVID-19 erkrankt
8. Juli 2020
Düsseldorf – Von September an soll Deutschland in der Lage sein, innerhalb eines Jahres 2,5 Milliarden zusätzliche Masken zu produzieren. Das teilte das Bundeswirtschaftsministerium in Berlin auf
Ab September höhere Maskenproduktion in Deutschland
8. Juli 2020
Düsseldorf – Bei der Überprüfung von Unterkünften für Arbeiter der Fleischindustrie sind bereits bis Mai zahlreiche Mängel festgestellt worden. Das teilte Nordrhein-Westfalens (NRW)
Fast 1.900 Mängel in Unterkünften der Fleischindustrie
8. Juli 2020
Schwerin – Im Rahmen der Untersuchungen auf SARS-CoV-2 bei Bewohnern und Beschäftigten in Pflegeeinrichtungen Mecklenburg-Vorpommerns sind bislang knapp 44.400 Abstrichtests erfolgt. Wie das
LNS LNS LNS

Fachgebiet

Stellenangebote

    Anzeige

    Weitere...

    Aktuelle Kommentare

    Archiv

    NEWSLETTER