NewsÄrzteschaftWachsendes Interesse an Allgemeinmedizin in Rheinland-Pfalz
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Ärzteschaft

Wachsendes Interesse an Allgemeinmedizin in Rheinland-Pfalz

Dienstag, 9. Juni 2020

/dpa

Mainz – Immer mehr Mediziner in Rheinland-Pfalz bilden sich zum Facharzt für Allge­mein­medizin fort. Das hat die Landes­ärzte­kammer Rheinland-Pfalz mitgeteilt. Demnach waren unter den 565 Medizinern, die 2019 eine Facharztausbildung abge­schlossen ha­ben, erstmals die Allgemeinmediziner in der Spitzengruppe.

„Beobachtet man die statistische Entwicklung in diesem Fachgebiet, dann könnte es ein Indiz dafür sein, dass unsere Bemühungen um eine Stärkung der Allgemeinmedizin an­kommen“, erklärte Lan­des­ärz­te­kam­merpräsident Günther Matheis.

Anzeige

Er wies darauf in, dass nicht nur die allgemeinmedizinische Versorgung Stärkung braucht, sondern auch die fachärztliche Grundversorgung. „Auch dies müssen wir fest im Blick ha­ben. Auch hier zeigen sich Engpässe, die weiter zunehmen werden.“

Der Lan­des­ärz­te­kam­mer zufolge haben sich im vergangenen Jahr 82 der 565 Mediziner für die Fachrichtung Allgemein­medizin entschieden. Die Zahl der Facharztanerkennungen in der All­ge­meinmedizin steigt seit einigen Jahren. 2015 etwa waren es noch 44, 2017 schon 62 und 2018 bereits 78.

Am zweithäufigsten war 2019 die Facharztanerkennung in der Anästhesiologie (74), ge­folgt von der Inneren Medizin (67). Etwas mehr als die Hälfte der neuen Fachärzte sind Frauen (294). © dpa/may/aerzteblatt.de

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

LNSLNS
LNSLNS
Anzeige

Fachgebiet

Stellenangebote

    Anzeige

    Weitere...

    Aktuelle Kommentare

    Archiv

    NEWSLETTER