NewsÄrzteschaftWachsendes Interesse an Allgemeinmedizin in Rheinland-Pfalz
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Ärzteschaft

Wachsendes Interesse an Allgemeinmedizin in Rheinland-Pfalz

Dienstag, 9. Juni 2020

/dpa

Mainz – Immer mehr Mediziner in Rheinland-Pfalz bilden sich zum Facharzt für Allge­mein­medizin fort. Das hat die Landes­ärzte­kammer Rheinland-Pfalz mitgeteilt. Demnach waren unter den 565 Medizinern, die 2019 eine Facharztausbildung abge­schlossen ha­ben, erstmals die Allgemeinmediziner in der Spitzengruppe.

„Beobachtet man die statistische Entwicklung in diesem Fachgebiet, dann könnte es ein Indiz dafür sein, dass unsere Bemühungen um eine Stärkung der Allgemeinmedizin an­kommen“, erklärte Landesärztekammerpräsident Günther Matheis.

Er wies darauf in, dass nicht nur die allgemeinmedizinische Versorgung Stärkung braucht, sondern auch die fachärztliche Grundversorgung. „Auch dies müssen wir fest im Blick ha­ben. Auch hier zeigen sich Engpässe, die weiter zunehmen werden.“

Der Landesärztekammer zufolge haben sich im vergangenen Jahr 82 der 565 Mediziner für die Fachrichtung Allgemein­medizin entschieden. Die Zahl der Facharztanerkennungen in der All­ge­meinmedizin steigt seit einigen Jahren. 2015 etwa waren es noch 44, 2017 schon 62 und 2018 bereits 78.

Am zweithäufigsten war 2019 die Facharztanerkennung in der Anästhesiologie (74), ge­folgt von der Inneren Medizin (67). Etwas mehr als die Hälfte der neuen Fachärzte sind Frauen (294). © dpa/may/aerzteblatt.de

Kommentare

Die Kommentarfunktion steht zur Zeit nicht zur Verfügung.
LNS
LNS

Fachgebiet

Stellenangebote

    Weitere...

    Aktuelle Kommentare

    Archiv

    NEWSLETTER