NewsVermischtesOnlinesprechstunde für alle TK-Versicherten freigeschaltet
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Vermischtes

Onlinesprechstunde für alle TK-Versicherten freigeschaltet

Dienstag, 9. Juni 2020

/imagecore, stock.adobe.com

Hamburg – Die Techniker Krankenkasse (TK) hat heute ihre TK-Doc-App für alle Versich­erten der Kasse freigeschaltet. Mit dieser App können sich die Versicherten sieben Tage die Woche rund um die Uhr telefonisch beraten sowie bei Bedarf in einer Onlinesprech­stunde von einem niedergelassenen Arzt behandeln lassen.

Der Arzt kann dabei auch Medikamente verordnen und eine Arbeitsunfähigkeits­bescheini­gung ausstellen – wenn er der Ansicht ist, eine sichere Diagnose und eine Behandlung seien aus der Distanz möglich.

Anzeige

Bei Arzneimittelverordnungen können die Versicherten zwischen einem klassischen Pa­pier­rezept und einem elektronischen Rezept wählen. Bei einem eRezept erhält der Versi­cherte einen QR-Code auf sein Smartphone, den er an eine der teilnehmenden Apotheken weiterleiten kann. Eine Krankschreibung ist bis zu einer Dauer von drei Tagen möglich.

Behandlungen sind für acht Indikationen möglich

Behandlungen sind für acht Indikationen möglich: Gastroenteritis, grippaler Infekt, Migrä­ne, Rückenschmerzen, Rotatorenmanschettenläsion, Tennisellenbogen, unterer Harn­wegs­in­fekt und Erkrankungen der oberen Atemwege.

Bislang stand das Angebot ausschließlich TK-Versicherten zur Verfügung, die mit CO­VID-19 infiziert sind beziehungsweise bei denen der Verdacht auf eine COVID-19-Infek­tion bestand.

„Wir haben sehr gute Rückmeldungen von unseren bisherigen Teilnehmern erhalten“, sagte der Vorstandsvorsitzende der TK, Jens Baas. „Gerade in Zeiten von Corona – aber auch darüber hinaus – wollen die Patienten einen unkomplizierten und komfortablen Zugang zum Arzt ohne Ansteckungsgefahr.“

Der stellvertretende Vorstandsvorsitzende der TK, Thomas Ballast, erklärte, dass die App für weitere Partner offen sei. „Wir arbeiten gerade mit Nachdruck an der Anbindung wei­te­rer Apotheken und Arztpraxen“, erklärte er. „Unser Versorgungsnetz soll keine Konkur­renz für die anderen Apotheken oder Arztpraxen sein, sondern bei uns sind zusätzliche Partner jederzeit herzlich willkommen.“

Versicherte der TK können die App kostenlos im Google-Play-Store und im Apple-App-Store herunterladen. Die TK ist die erste Krankenkasse, die eine Onlinesprechstunde mithilfe einer App flächendeckend anbietet. Pilotversuche liefen seit Jahresbeginn. © fos/aerzteblatt.de

Themen:

Kommentare

Die Kommentarfunktion steht zur Zeit nicht zur Verfügung.
LNS
LNS
Anzeige

Fachgebiet

Stellenangebote

    Weitere...

    Aktuelle Kommentare

    Archiv

    NEWSLETTER