NewsHochschulenDatenbank ermöglicht Ländervergleich zur Coronapandemie
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Hochschulen

Datenbank ermöglicht Ländervergleich zur Coronapandemie

Dienstag, 16. Juni 2020

/Alexander Limbach, stock.adobe.com

Frankfurt – Ein neuer Webservice der Goethe Universität Frankfurt will den schnellen Ländervergleich zur aktuellen Coronapandemie ermöglichen. Entwickelt hat ihn Fabian Schubert aus der Arbeitsgruppe für die Theorie komplexer Systeme am Institut für Theo­retische Physik.

Der „Goethe Interactive Covid-19 Analyzer“ kann unter anderem Fall- und Todeszahlen länderübergreifend mit wenigen Mausklicks in Beziehung setzen. Die zugrunde liegenden Daten für die Länder von A wie Afghanistan bis Z wie Zimbabwe liefern die bekannten COVID-19-Datenbanken des „European Center for Disease Control“ und des „Johns Hop­kins Center For Systems Science and Engineering“.

Anzeige

Der Nutzer des Webservice kann die Länder und gesuchten Fallzahlen anklicken und die Kurven einfach übereinander schieben. Entsprechend lassen sich tägliche Fall- und To­deszahlen oder die Gesamtzahl infizierter oder verstorbener Personen miteinander ab­glei­chen.

„Mit unserem interaktiven Tool können sich Forscher, Journalisten und andere Interess­ierte schnell einen Überblick über Ausbruchsverläufe verschaffen“, erklärte Claudius Gros, der selbst am Institut für Theoretische Physik an der Modellierung von COVID-19-Aus­brüchen forscht und als Schuberts Doktorvater das Service-Tool angeregt hat.

Dabei könnten die Nutzer des Tools auf Zusammenhänge stoßen, die Anregungen für weitere Forschungen geben. Gros fand zum Beispiel mit der Hilfe des Webtools heraus, dass die Verlaufskurven der Fallzahlen aus Deutschland und Spanien „fast identisch sind, obwohl die beiden Länder deutlich unterschiedliche Lockdown-Maßnahmen verfolgt haben“, so der Wissenschaftler. © hil/aerzteblatt.de

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

LNS

Nachrichten zum Thema

3. Juli 2020
Berlin – Die Zahl der Fälle in den Notaufnahmen ist während der Coronapandemie seit Mitte März um bis zu 40 Prozent gesunken. Das berichtete das Robert Koch-Institut (RKI) in seinem aktuellen
Weniger Fälle in Notaufnahmen während der Pandemie
3. Juli 2020
Berlin – Das deutsche Gesundheitssystem verfügt trotz bestehender Probleme über eine „starke Basis“. Dies hat die im internationalen Vergleich bislang gut gelungene Bewältigung der Coronapandemie
Spahn sieht gute Basis für Weiterentwicklung des Gesundheitssystems
3. Juli 2020
Hamburg – Über die deutsche Corona-Warn-App sind laut Bun­des­ge­sund­heits­mi­nis­ter Jens Spahn (CDU) inzwischen einige hundert Infektionen mitgeteilt worden. „Wir gehen von rund 300 Infektionen aus, die
Spahn: Bisher rund 300 Infektionen per Warn-App gemeldet
3. Juli 2020
Berlin – Für Haustiere, die sich mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 infiziert haben, gilt künftig eine Meldepflicht. Der Bundesrat billigte heute eine Regierungsverordnung, die eine Meldung über die
SARS-CoV-2: Für infizierte Haustiere gilt künftig eine Meldepflicht
3. Juli 2020
Berlin – Die Berliner Familiengerichte und die Gewaltschutzambulanz der Charité sehen einen Anstieg bei der häuslichen Gewalt und Kindesmisshandlung im ersten Quartal 2020. So gab es von Januar bis
Mehr häusliche Gewalt und Kindesmisshandlungen im Zuge der Pandemie
3. Juli 2020
Los Alamos/New Mexico –Eine Variante von SARS-CoV-2, die durch eine Mutation an Position 614 des Spike-Proteins gekennzeichnet ist, hat sich von Europa ausgehend innerhalb weniger Wochen weltweit
SARS-CoV-2: Wie gefährlich ist die Virusvariante G614?
3. Juli 2020
Köln – Bei Obduktionen von 13 Patienten, die am Universitätsklinikum Heidelberg an COVID-19 verstorben waren, wurden in den Lungen charakteristische histologische Veränderungen gefunden, die als
LNS LNS

Fachgebiet

Stellenangebote

    Anzeige

    Weitere...

    Aktuelle Kommentare

    Archiv

    NEWSLETTER