NewsHochschulenRegister für stammzell­transplantierte Patienten mit Leukodystrophie
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Hochschulen

Register für stammzell­transplantierte Patienten mit Leukodystrophie

Mittwoch, 17. Juni 2020

/picture alliance

Leipzig – Ein weltweites Register für Patienten mit einer X-chromosomalen Adrenoleuko­d­ystrophie (X-ALD) bauen Neurologen der Klinik und Poliklinik für Neurologie des Leip­ziger Universitätsklinikums (UKL) auf. Leukodystrophien sind seltene Erkrankungen, die Kinder und Erwachsene treffen können.

Die Stoffwechselstörung bewirkt einen fortschreitenden Abbau der Myelinschicht, die die Nerven ummantelt. Das wiederum beeinträchtigt die Funktion der Nerven massiv: Spra­che, Sehvermögen, Gehör und Motorik der Kinder gehen verloren, oft sterben die Patien­ten früh. Im Erwachsenenalter kommt es zu Lähmungen, Wesensveränderungen und De­menz.

Anzeige

Laut den Leipziger Neurologen könnte eine Stammzelltransplantation nicht nur Kindern, sondern auch Erwachsenen helfen. Dabei sei der richtige Zeitpunkt der Transplantation besonders wichtig.

„Wir beabsichtigen, die weltweit nur vereinzelten Erfahrungen mit der Stammzelltherapie zu einem großen Ganzen zusammenzubringen, um gemeinsam daraus zu lernen und die­se Therapie zum Nutzen der betroffenen Patienten zu verbessern“, erläutert Wolfgang Köhler, Oberarzt an der Klinik. Der Selbsthilfeverein ELA Deutschland unterstützt das Vor­haben mit 25.000 Euro.

Die Häufigkeit der Leukodystrophien ist unterschiedlich, bei der X-ALD liegt sie bei einem Erkrankten auf 20.000 Personen. Allerdings könnte die Dunkelziffer hoch sein, denn oft­mals würden Erkrankungssymptome fehlgedeutet, so Köhler.

Beispielsweise sei die Abgrenzung der X-ALD zur Multiplen Sklerose schwierig. Wichtig sei es deshalb, dass speziell ausgerichtete Zentren mit Kompetenz und Erfahrung an Leit­linien arbeiteten, die anderen Einrichtungen bei der Diagnose und der Behandlung der Patienten helfen könnten, so der Leipziger Experte. © hil/aerzteblatt.de

Themen:

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

LNS

Nachrichten zum Thema

7. Juli 2020
Oldenburg/Hannover – Der Oberbürgermeister und die Universität der Stadt Oldenburg haben mit völligem Unverständnis auf die Entscheidung der niedersächsischen Landesregierung reagiert, im Etatentwurf
Unimedizin Oldenburg: Neubau nicht im Etatentwurf berücksichtigt
1. Juli 2020
Frankfurt am Main – Der Marburger Bund (MB) und das Land Hessen haben sich nach langen und zähen Verhandlungen auf einen Tarifabschluss für die rund 2.200 Ärzte an den drei hessischen
Einigung bei Tarifgesprächen für hessische Universitätskliniken
29. Juni 2020
Rostock – Christian Schmidt ist nach der Einstellung des Ermittlungsverfahrens nach Vorwürfen um zweifelhafte Geschäftspraktiken heute wieder zum Vorstandsvorsitzenden der Universitätsmedizin Rostock
Schmidt wieder Vorstandsvorsitzender der Universitätsmedizin Rostock
29. Juni 2020
Hamburg – Nach einem sehr erfolgreichen Jahr 2019 rechnet das Hamburger Universitätsklinikum Eppendorf (UKE) in diesem Jahr mit einem wirtschaftlichen Einbruch. Aufgrund fehlender
Uniklinikum Hamburg-Eppendorf droht Fehlbetrag
29. Juni 2020
Berlin – Die Schnell Einsetzbare Expertengruppe Gesundheit (SEEG) der Charité – Universitätsmedizin Berlin unterstützt in Kooperation mit der Deutschen Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit
Charité-Team hilft bei Coronaausbruch in Lateinamerika
24. Juni 2020
Göttingen – Neue Behandlungs- und Screeningstrategien für Vorhofflimmern, das durch Veränderungen im Skelett von Herzmuskelzellen hervorgerufen wird, suchen Wissenschaftler aus Göttingen und Amsterdam
Deutsch-Niederländisches Projekt für neue Strategien bei Vorhofflimmern
23. Juni 2020
Essen – Frühgeborene Kinder können künftig auch an der Uniklinik Essen schon von Geburt an mit Muttermilch versorgt werden. Möglich macht dies eine Muttermilchbank. Dort gelagerte Milch ist für
LNS

Fachgebiet

Stellenangebote

    Anzeige

    Weitere...

    Aktuelle Kommentare

    Archiv

    NEWSLETTER