NewsVermischtesSARS-CoV-2-Ausbruch: 7.000 Menschen in Quarantäne, Schulen geschlossen
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Vermischtes

SARS-CoV-2-Ausbruch: 7.000 Menschen in Quarantäne, Schulen geschlossen

Mittwoch, 17. Juni 2020

In einem eigens dafür aufgebauten Testzentrum wird unter anderem die Belegschaft des Fleischkonzerns Tönnies getestet. /picture alliance, Hendrik Schmidt

Rheda-Wiedenbrück/Gütersloh – Wegen des SARS-CoV-2-Ausbruchs ist der Schlachtbe­trieb bei Tönnies in Rheda-Wiedenbrück gestoppt. Der Kreis machte auch alle Schulen und Kitas bis zu den Sommerferien dicht. 7.000 Tönnies-Mitarbeiter sollen in Quarantäne. Der Landrat des Kreises Gütersloh, Sven-Georg Adenauer (CDU), sagte heute bei einer Pressekonferenz, er habe die Schließung verfügt.

Adenauer sagte, die kreisweite Schließung von Schulen und Kitas sei ein „probates Mit­tel“, um die Ausweitung des Virus zu stoppen. Er wisse, dass Eltern „jetzt sauer sind“, da die Schule teilweise gerade erst wieder angefangen habe. Es sei ein milderes Mittel als ein kompletter Shutdown des Kreises.

Anzeige

Zur Ursache des Ausbruchs sagten Vertreter des Unternehmens, dass Mitarbeiter im Hei­maturlaub das Virus eingeschleppt haben könnten. Viele der häufig aus Rumänien und Bulgarien stammenden Beschäftigten hätten die langen Wochenenden für einen Heimat­urlaub genutzt, erklärte Gereon Schulze Althoff, Leiter des Pandemiestabs bei der Firma Tönnies.

„Wenn ein oder zwei oder auch fünf eine Infektion mitbringen und die dann zum falschen Moment am falschen Platz sind und diese Infektion verbreiten, kann das dazu führen, dass man damit einen Herd ausgebildet hat“, sagte Schulze Althoff weiter. Allerdings sei es noch zu früh für eine abschließende Bewertung. Die Reiserückkehrer seien allenfalls einer von mehreren Faktoren. Außerdem zeige sich, dass gerade die gekühlten Räume die Verbreitung begünstigen könnten.

Laut Landrat Adenauer wurden 1.050 Tests gemacht, wobei von bisher gut 589 ausgewer­teten 395 positiv ausgefallen seien. Weitere Befunde stünden noch aus. Der Test besage nicht, dass die knapp 400 Betroffenen aktuell noch erkrankt und ansteckend seien, so die Verantwortlichen. Er schlage auch später noch an.

„Wir können uns nur entschuldigen“, sagte Tönnies-Sprecher Andre Vielstädte. Man habe „intensiv“ daran gearbeitet, das Virus „aus dem Betrieb zu halten“. Dem Unternehmen zu­folge ist noch nicht ganz klar, ob es einen oder mehrere Infektionsherde gebe.

Während ein Vertreter der Firma Tönnies heute vom „sukzessiven“ Herunterfahren des Betriebs sprach und er nicht ausschließen wollte, dass einzelne Bereiche vielleicht weiter arbeiten, ging Landrat Adenauer weiter. Es werde zu einem „Shutdown“ bei Tönnies kommen, sagte er. © dpa/aerzteblatt.de

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Avatar #625606
Woly
am Donnerstag, 18. Juni 2020, 13:43

Infizierte

Und wieviele davon sind krank?
Und die Kinder arbeiten Nachmittags in der Fleischfabrik? Die haben doch damit gar nix zu tun? Was für ein ...
LNS

Nachrichten zum Thema

11. August 2020
Berlin – Die Ge­sund­heits­mi­nis­ter der Länder haben sich geschlossen gegen eine Rückkehr von Fußballfans in die Bundesligastadien zum gegenwärtigen Zeitpunkt ausgesprochen. Sie seien „zu einer
Ge­sund­heits­mi­nis­ter gegen Fanrückkehr bis 31. Oktober
11. August 2020
Langen – Auch bei einem beschleunigten Prüfverfahren von Impfstoffen wird nicht auf wichtige Phasen der Erprobung verzichtet. Beschleunigt werden nur bürokratische Prozesse, etwa durch die Bewertung
Paul-Ehrlich-Institut informiert im Netz über Entwicklung von Impfstoffen
11. August 2020
Berlin – Das Bundesministerium für Arbeit und Soziales (BMAS) hat eine neue Arbeitsschutzrichtlinie gegen Infektionen mit SARS-CoV-2 zur Veröffentlichung freigegeben. Sie konkretisiert die
Neue SARS-CoV-2-Arbeitsschutzregeln erschienen
11. August 2020
Dresden – Sachsen wird wegen niedriger Infektionszahlen mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 auf eine umfassende Maskenpflicht in Kitas und Schulen verzichten. Schulen können jedoch laut einer neuen
Sachsen verzichtet auf umfassende Maskenpflicht in Kitas und Schulen
11. August 2020
Berlin – Die Auslastung der Testkapazitäten auf das SARS-CoV-2-Virus hat in Deutschland deutlich zugelegt. Laut einer aktuellen Datenanalyse der Akkreditierten Labore in der Medizin (ALM) betrug die
Labore verzeichnen hohe Auslastung bei Coronatests
11. August 2020
Bochum – Das Coronavirus SARS-CoV-2 kann im Labor durch die 30-sekündige Anwendung kommerziell erhältlicher Mundspüllösungen inaktiviert werden, wie ein Wissenschaftlerteam mehrerer deutscher
Kommerziell erhältliche Mundspüllösungen inaktivieren SARS-CoV-2 im Labor
11. August 2020
Mainz – Das Mainzer Biopharmaunternehmen Biontech und sein US-Partner Pfizer wollen bei einem Erfolg der aktuellen klinischen Studie zu ihrem möglichen Coronaimpfstoff weiterhin im Oktober den Antrag
LNS LNS LNS

Fachgebiet

Stellenangebote

    Anzeige

    Weitere...

    Aktuelle Kommentare

    Archiv

    NEWSLETTER