NewsPolitikNordrhein-Westfalen bekommt eine Pflegekammer
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Politik

Nordrhein-Westfalen bekommt eine Pflegekammer

Mittwoch, 24. Juni 2020

/picture alliance, Holger Hollemann

Düsseldorf – Die fast 200.000 Pflegekräfte in Nordrhein-Westfalen (NRW) bekommen eine stärkere Stimme im Gesundheitswesen. Der Landtag stimmte heute mit den Stimm­en von CDU, FDP und Grünen für die Gründung einer Pflegekammer.

Sie soll die Qualität der Pflege sichern, Standards für eine gute Berufsausübung festlegen und überwachen sowie Fort- und Weiterbildungsangebote entwickeln. Perspektivisch solle die Kammer auch die Zuständigkeit für Examen in der Pflegeausbildung bekommen, sagte Ge­sund­heits­mi­nis­ter Karl-Josef Laumann (CDU).

Anzeige

Nach Ansicht der SPD ist die neue Pflegekammer ein „Bürokratiemonster“, das keine Ar­beits­bedingungen und Löhne verbessere. Das Land unterstützt den Aufbau der Kammer mit fünf Millionen Euro.

Langfristig finanziert sich die Kammer aus Gebühren und Beiträgen ihrer Mitglieder. Die Pflege gehört zu den Mangelberufen mit steigender Nachfrage, aber unattraktiven Ar­beits­bedingungen. Pflegekammern gibt es auch in einigen anderen Bundesländern. © dpa/aerzteblatt.de

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

LNS

Nachrichten zum Thema

1. Juli 2020
Düsseldorf – Seit heute müssen Betriebe in der nordrhein-westfälischen Fleischindustrie ihre Mitarbeiter zweimal in der Woche auf SARS-CoV-2 testen lassen. Das schreibt eine Allgemeinverfügung des
Schlachthöfe in Nordrhein-Westfalen müssen mehr testen
1. Juli 2020
Hannover – Beim Neustart der Befragung zur Pflegekammer in Niedersachsen will Sozialministerin Carola Reimann (SPD) von den Pflegekräften klar erfahren, ob sie die Pflegekammer überhaupt wollen oder
Umfrage zur Zukunft der Pflegekammer Niedersachsen soll präzisiert werden
29. Juni 2020
Düsseldorf – Die Menschen im Kreis Gütersloh müssen mindestens eine weitere Woche Einschränkungen im öffentlichen Leben hinnehmen. Nach dem massenhaften Nachweis von Infizierten mit SARS-CoV-2 in
Coronavirus: Einschränkungen in Gütersloh bleiben
23. Juni 2020
Gütersloh/Düsseldorf – Der SARS-CoV-2-Ausbruch beim Fleischverarbeiter Tönnies hat weitreichende Folgen. Kurz vor Beginn der Sommerferien in Nordrhein-Westfalen (NRW) schränken die Behörden das
Nordrhein-Westfalen verhängt wegen Ausbruch bei Tönnies regionalen Lockdown
22. Juni 2020
Berlin/Gütersloh – Die Bundesregierung setzt auf umfassende Maßnahmen vor Ort, um die Ausbreitung von Infektionen mit SARS-CoV-2 rund um den Schlachtbetrieb von Tönnies in Westfalen einzugrenzen. Es
Kein flächendeckender Lockdown im Kreis Gütersloh
18. Juni 2020
Hannover – Die niedersächsische Pflegekammer möchte für die Rückzahlung der umstrittenen Mitgliedsbeiträge der vergangenen beiden Jahre keinen Kredit aufnehmen. Deswegen habe sie der niedersächsischen
Pflegekammer Niedersachsen setzt Land Frist für Rückzahlung der Mitgliedsbeiträge
18. Juni 2020
Gütersloh/Rheda-Wiedenbrück – Als Reaktion auf einen Ausbruch von SARS-CoV-2 mit Hunderten Infizierten beim Fleischunternehmen Tönnies in Rheda-Wiedenbrück sind im Kreis Gütersloh ab heute die Schulen
LNS LNS

Fachgebiet

Stellenangebote

    Anzeige

    Weitere...

    Aktuelle Kommentare

    Archiv

    NEWSLETTER