NewsPolitikBayern will psychiatrische Versorgung ausbauen
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Politik

Bayern will psychiatrische Versorgung ausbauen

Donnerstag, 2. Juli 2020

/dpa

München – Die bayerische Staatsregierung will auch während der Pandemie einige Zweige der Krankenhausversorgung im Freistaat ausbauen. „Abseits der Maßnahmen für COVID-19-Erkrankte gewährleisten wir damit die umfassende Weiterentwicklung der Versorgung für die Menschen“, sagte Ge­sund­heits­mi­nis­terin Melanie Huml (CSU).

Nach neuen Beschlüssen des Krankenhausplanungsausschusses sollen vor allem mehr Ka­pa­zitäten für die Fachbereiche Psychiatrie und Psychosomatik geschaffen werden. Ziel sei es, auch in Zukunft eine gute flächendeckende medizinische Versorgung im ganzen Freistaat sicherzustellen, so Huml.

Anzeige

In Neustadt an der Aisch in Mittelfranken soll es nach den Beschlüssen des Ausschusses eine neue Tagesklinik für Kinder- und Jugendpsychiatrie geben. Vielerorts soll außerdem die Zahl der Betten in psychiatrischen und psychosomatischen Einrichtungen deutlich aufgestockt werden. © dpa/aerzteblatt.de

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

LNS

Nachrichten zum Thema

12. August 2020
München – Bayern hat eine Corona-Testpflicht für Erntehelfer und Saisonarbeiter eingeführt. „In landwirtschaftlichen Betrieben mit mehr als zehn Beschäftigten dürfen ab sofort nur noch Personen
Coronatestpflicht für Erntehelfer und Saisonarbeiter in Bayern
12. August 2020
München – Beim ärztlichen Bereitschaftsdienst erhalten Reiserückkehrer keine Auskunft über Ergebnisse ihrer Coronatests. Darauf hat die Kassenärztlichen Vereinigung Bayerns (KVB) aufmerksam gemacht.
Keine Testergebnisse bei ärztlichem Bereitschaftsdienst
11. August 2020
München – Wegen der Coronakrise verzögert sich die geplante Gründung eines Bayerischen Demenzpakts, mit dem die Situation von Betroffenen und Angehörigen verbessert werden soll. Die erste
Corona verzögert Pläne für Demenzpakt in Bayern
10. August 2020
Nürnberg – In ganz Bayern soll es in Kürze flächendeckend Coronatestzentren geben. In jedem Landkreis und in jeder kreisfreien Stadt sollen solche Zentren eingerichtet werden, rund 100 an der Zahl.
Bayern plant flächendeckend Coronatestzentren
6. August 2020
München – 830 Versicherte der Techniker Krankenkasse (TK) haben sich im vergangenen Jahr an die Kasse gewandt, weil sie einen Behandlungsfehler vermuten. „Das waren 47 Versicherte mehr als im Vorjahr
In Bayern vermuten mehr Menschen einen Behandlungsfehler
6. August 2020
Mamming – Auf dem von einem Ausbruch mit SARS-CoV-2 betroffenen Gemüsehof im niederbayerischen Mamming sind 17 weitere Saisonarbeiter positiv getestet worden. Wie das Landratsamt Dingolfing-Landau
Weitere 17 Infizierte auf Gemüsehof in Mamming
5. August 2020
München – Der Freistaat Bayern will die Tests auf das Coronavirus SARS-CoV-2 im medizinischen Bereich ausweiten und hat dazu eine Finanzierungslücke geschlossen. Zum Schutz der Patienten sowie der
LNS LNS

Fachgebiet

Stellenangebote

    Anzeige

    Weitere...

    Aktuelle Kommentare

    Archiv

    NEWSLETTER