NewsPolitikBundestag einigt sich auf Grundrente
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Politik

Bundestag einigt sich auf Grundrente

Donnerstag, 2. Juli 2020

/dpa

Berlin – Der Bundestag hat die Grundrente verabschiedet, mit der kleine Renten von rund 1,3 Millionen Menschen aufgebessert werden sollen. Damit kann das Gesetz nun morgen auch vom Bundesrat behandelt werden und bei Zustimmung zum 1. Januar 2021 in Kraft treten.

Der Bundestag beschloss die Grundrente mit den Stimmen der Koalitionsfraktionen von Union und SPD gegen die Stimmen der AfD und der FDP bei Enthaltung der Grünen und Linken. Sozialminister Hubertus Heil (SPD) nannte in der Bundestagsdebatte die Grundrente ein zentrales politisches Reformprojekt der Bundesregierung. Es sei kein Almosen.

Anzeige

Die Rentner mit kleinen Bezügen müssen, wenn sie einen Zuschlag erhalten wollen, min­des­tens 33 Jahre Beiträge eingezahlt haben. In der Union gab es bis zuletzt Kritik an der Finanzierung der auf 1,3 bis 1,6 Milliarden Euro geschätzten Kosten pro Jahr.

Bundesfinanzminister Olaf Scholz (SPD) wollte dafür eine Finanztransaktionssteuer einset­zen. Die ist aber nicht in Sicht. Jetzt kommt das Geld aus dem Bundeshaushalt. © dpa/aerzteblatt.de

Themen:

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

LNS

Nachrichten zum Thema

16. Juli 2020
Köln – Die Coronapandemie verstärkt den finanziellen Druck auf das Sozial- und Gesundheitswesen. Die Träger hätten teilweise erhebliche Ertragsausfälle und sähen deren Kompensation durch Schutzschirme
Corona erhöht finanziellen Druck auf Sozialwesen
15. Juli 2020
Berlin/München – Die Forderung nach einer besseren Bezahlung von Pflegekräften und besseren Arbeitsbedingungen wird bald den Bundestag beschäftigen. Die von einem bundesweiten Bündnis gestartete
Bundestagspetition für mehr Geld in der Pflege erreicht Quorum
2. Juli 2020
Berlin – Mehrwertsteuersenkung, Familienbonus, Hilfen für Kommunen: Der Bund darf neue Milliardenkredite aufnehmen, um das Konjunkturpaket in der Coronakrise zu finanzieren. Der Bundestag
Bundestag beschließt Nachtragshaushalt
30. Juni 2020
Berlin – Der gesetzliche Mindestlohn in Deutschland soll in vier Stufen bis zum 1. Juli 2022 von derzeit 9,35 Euro auf 10,45 Euro steigen. Das empfiehlt die zuständige Kommission in einem heute in
Mindestlohn soll in vier Stufen bis 2022 auf 10,45 Euro steigen
29. Juni 2020
Berlin – Bundestag und Bundesrat haben heute wichtige Teile des 130 Milliarden schweren Konjunkturpakets, das den Konsum wieder ankurbeln soll, beschlossen. „Wir haben ein Kraftpaket für Deutschland
Konjunkturpaket beschlossen: Familienbonus und weniger Mehrwertsteuer
22. Juni 2020
Berlin – Nachdem die Ausbreitung von COVID-19-Infektionen erfolgreich eingedämmt werden konnte, treten in der gesellschaftlichen Debatte nun die wirtschaftlichen und sozialen Sorgen der Bevölkerung
Coronakrise: Psychologen warnen vor Stimmungswandel
15. Juni 2020
Berlin – Wegen der Coronakrise will die Bundesregierung in diesem Jahr so viele neue Schulden aufnehmen wie noch nie. Bundesfinanzminister Olaf Scholz (SPD) plant mit einem zweiten Nachtragshaushalt
LNS

Fachgebiet

Stellenangebote

    Anzeige

    Weitere...

    Aktuelle Kommentare

    Archiv

    NEWSLETTER