NewsPolitikWeniger Fälle in Notaufnahmen während der Pandemie
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Politik

Weniger Fälle in Notaufnahmen während der Pandemie

Freitag, 3. Juli 2020

/picture alliance, Jens Büttner

Berlin – Die Zahl der Fälle in den Notaufnahmen ist während der Coronapandemie seit Mitte März um bis zu 40 Prozent gesunken. Das berichtete das Robert Koch-Institut (RKI) in seinem aktuellen Epidemiologischen Bulletin.

Parallel dazu begannen in Deutschland umfassende Maßnahmen zur Eindämmung der COVID-19-Pandemie. Anschließend stieg die Zahl der Fälle in den Notaufnahmen bis Mitte Juni wieder langsam an, erreichte aber noch längst nicht das Niveau von vor der Corona-Krise.

Anzeige

Die Daten stammen demnach aus zehn Notaufnahmen in Baden-Württemberg, Bayern, Niedersachsen, Sachsen und Schleswig-Holstein, die kontinuierlich Daten übermittelten. Ähnliche Trends zeigten sich den Angaben zufolge auch in anderen Ländern und Regio­nen wie in den USA, in England und Wales.

Die Veränderungen können dem RKI zufolge neben einem tatsächlichem Rückgang auch andere Ursachen haben, zum Beispiel Strukturänderungen, wenn etwa eine Corona-Ambulanz in oder außerhalb der Notaufnahme eingerichtet wurde.

Andere Studien berichteten von einem deutlichen Rückgang der Facharztbesuche und Krankenhausbehandlungen in Deutschland seit Beginn der Pandemie. Für Herz-Kreislauf-Erkrankungen oder Krebs etwa verzeichneten Fachärzte laut Umfragen einen Rückgang der Patientenzahlen um bis zu 50 Prozent. Ärzte berichteten, dass die Zahl der Patienten mit Schlaganfällen oder Herzinfarkten stark zurückging. © afp/aerzteblatt.de

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

LNS

Nachrichten zum Thema

4. August 2020
Berlin – Einreisende aus Coronarisikogebieten sollen verpflichtet werden, entweder einen negativen Nachweis für eine SARS-CoV-2-Infektion vorzulegen oder sich einem entsprechenden Test zu unterziehen.
Verordnungsentwurf: Pflicht zu Coronatests für Risikoeinreisende vorgesehen
4. August 2020
Berlin – Die Bundesregierung will die Einhaltung der angekündigten Coronatestpflicht für Rückkehrer aus Risikogebieten stichprobenartig überprüfen. „Flächendeckende und lückenlose Kontrollen halten
Bundesregierung will Testpflicht in Stichproben kontrollieren
4. August 2020
Berlin – Die deutsche Corona-Warn-App soll in Kürze in weiteren fünf Sprachen zur Verfügung stehen. „Die Versionen Arabisch, Polnisch, Bulgarisch, Rumänisch und Russisch sind derzeit in der
Corona-Warn-App kommt in fünf weiteren Sprachen
4. August 2020
Dresden/Leipzig – Keine akute Infektion, nur vereinzelt Antikörper, aber psychische Folgen des Lockdowns – das sind die Ergebnisse einer weiteren Coronastudie an sächsischen Schulen im Mai und Juni.
Zweite Studie: Kaum Infektionen in Sachsens Schulen
4. August 2020
Potsdam – Die Maskenpflicht beschäftigt im Hinblick auf den Schulstart weiterhin viele Bundesländer in Deutschland. Ein einheitliches Vorgehen ist nicht zu erkennen. Brandenburg plant zum neuen
Schulbetrieb: Maskenpflicht beschäftigt weiterhin die Länder
4. August 2020
Hamburg – Die private Kran­ken­ver­siche­rung (PKV) muss sich stärker an den Lasten der Coronapandemie beteiligen. Dafür haben sich Krankenkassen, Vertragsärzte und -zahnärzte in Hamburg heute
Kassen, Ärzte und Zahnärzte wollen PKV stärker in die Pflicht nehmen
4. August 2020
Frankfurt am Main/Dresden – Im Zusammenhang mit Überlegungen der Deutschen Fußball Liga (DFL) mit Beginn der Saison am 18. September wieder Zuschauer in die Stadien zu lassen, hat Sachsens
LNS LNS

Fachgebiet

Stellenangebote

    Anzeige

    Weitere...

    Aktuelle Kommentare

    Archiv

    NEWSLETTER