NewsHochschulenZahl der Habilitationen leicht rückläufig
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Hochschulen

Zahl der Habilitationen leicht rückläufig

Dienstag, 7. Juli 2020

Wiesbaden – Die Zahl der Habilitationen an Universitäten und Hochschulen ist im ver­gangenen Jahr leicht gesunken. Insgesamt 1.518 Wissenschaftler schlossen 2019 ihre Habilitation erfolgreich ab. Das waren 0,7 Prozent weniger als im Vorjahr, wie das Sta­tistische Bundesamt in Wiesbaden heute mitteilte.

Die Zahl der Frauen mit einer Habilitation blieb mit 484 weitgehend konstant (plus 0,2 Prozent). Dies entspricht einem Frauenanteil an den Habilitationen von 32 Prozent. Im Jahr 2009 lag der Anteil erst bei knapp 24 Prozent.

Das akademische Examen der Habilitation dient als Nachweis einer besonderen Befähi­gung zu Lehre und Forschung. Mit gut der Hälfte aller abgeschlossenen Habilitationsver­fahren – insgesamt 797 – waren im vergangenen Jahr erneut die Fächer Humanmedizin und Gesundheitswissenschaften am häufigsten vertreten.

Anzeige

Insgesamt 212 Habilitationen entfielen auf die Geisteswissenschaften. Auf dem dritten Platz folgten die Fächer Rechts-, Wirtschafts- und Sozialwissenschaften mit 199 Habilita­tio­nen.

Der Gesamtrückgang der Habilitationen im Jahr 2019 ist demnach vor allem auf den rück­läufigen Trend in den Fächern Mathematik und Naturwissenschaften zurückzuführen. Dort sank die Zahl der Habilitationen von 218 auf 170, was einem Rückgang um 22 Prozent entspricht.

Das Durchschnittsalter der Habilitierten lag den Statistikern zufolge bei knapp 42 Jahren. Insgesamt 154 Habilitationen (zehn Prozent) entfielen auf ausländischen Wissenschaftler. © afp/aerzteblatt.de

Themen:

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

LNS

Nachrichten zum Thema

2. Juli 2020
Fürth – An den bayerischen Hochschulen und Universitätskliniken waren im vergangenen Jahr 6,6 Prozent mehr Menschen beschäftigt als im Vorjahr. Der Anstieg liege vor allem am neuen
Mehr Personal an bayerischen Universitätskliniken
24. März 2020
Bayreuth – Wissenschaftler eines europäischen Verbundprojektes von sechs Partnern wollen neue Proteine entwickeln, die auf Lichtwellen reagieren und so Nervenzellen im Gehirn therapeutisch
Lichtsignale sollen Gehirnzellen steuern
4. November 2019
Rostock – Der Rektor der Universität Rostock, Wolfgang Schareck, setzt bei der Entwicklung der Universität hin zur Exzellenz auf mehr finanzielle Unterstützung durch die Landesregierung. Er habe
Rostocker Unirektor fordert klare Prioritäten für Hochschulbildung
30. Oktober 2019
Magdeburg/Halle – Die Universität Magdeburg startet mit 13 Studierenden die „Klasse Hausärzte“ als neues Programm im Medizinstudium. Damit wolle die Hochschule ihren Beitrag leisten bei der Gewinnung
Hausarztklasse in Magdeburg startet
15. Oktober 2019
Marburg – Der Fachbereich Medizin der Philipps-Universität Marburg intensiviert seine Partnerschaft mit der Kilimandscharo-Region in Tansania. Dazu beteiligt sich die Hochschule an der Initiative
Neue Klinikpartnerschaft zwischen Uni Marburg und Tansania
3. September 2019
Berlin – Heyo Kroemer hat zum 1. September den Vorstandsvorsitz der Charité – Universitätsmedizin Berlin übernommen – die feierliche Amtsübergabe fand heute in Berlin statt. Der 58-Jährige
Charité Berlin hat neuen Vorstandsvorsitzenden
19. Juli 2019
Bonn/Dresden – Elf deutsche Universitäten und Universitätsverbünde dürfen künftig den Titel „Exzellenzuniversität“ tragen. Ein Gremium aus Wissenschaft und Politik kürte heute in Bonn nach einem
LNS

Fachgebiet

Stellenangebote

    Anzeige

    Weitere...

    Aktuelle Kommentare

    Archiv

    NEWSLETTER