NewsÄrzteschaftBundes­ärzte­kammer drängt auf schnellen Ausbau des Öffentlichen Gesundheitsdienstes
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Ärzteschaft

Bundes­ärzte­kammer drängt auf schnellen Ausbau des Öffentlichen Gesundheitsdienstes

Freitag, 10. Juli 2020

/picture alliance, Marijan Murat

Berlin – Die Bundes­ärzte­kammer (BÄK) drängt darauf, den Öffentlichen Gesundheits­dienst (ÖGD) zügig auszubauen und dabei Expertise aus der Ärzteschaft einzubeziehen.

„Nicht zuletzt mit Blick auf ein mögliches Wiederaufflammen der Pandemie in Deutsch­land müssen wir jetzt handeln und den ÖGD personell und strukturell neu aufstellen“, sagte BÄK-Vize-Präsidentin Heidrun Gitter heute in Berlin.

Anzeige

Sie betonte, auch angesichts des hohen Durchschnittsalters der Ärzte im ÖGD bestehe „dringender Handlungsbedarf“. „In den kommenden zehn bis 15 Jahren müssen rund 72 Prozent des ärztlichen Personals aus Altersgründen ersetzt werden. Auch das müssen die Verantwortlichen bei der Umsetzung des Konjunkturpaketes im Blick behalten“, so Gitter.

Die Kammerpräsidentin sprach außerdem die schon lange strittige Frage nach der Ent­lohnung der Ärzte im ÖGD an. Diese seien „keine Verwaltungsangestellten, sondern Fachärzte, die einer ärztlichen Tätigkeit nachgehen“, stellte sie klar.

Damit mehr Ärzte sich für den ÖGD entschieden, sei es unabdingbar, sie angemessen arzt­spezifisch und tariflich gesichert zu bezahlen. Nur auf diese Weise könnten die Ge­sundheitsämter mit anderen medizinischen Einrichtungen um hochmotivierte Ärzte auf dem Arbeitsmarkt konkurrieren, sagte die BÄK-Vizepräsidentin.

Die Bundesregierung hatte die Ge­sund­heits­minis­ter­kon­fe­renz der Länder Mitte Juni be­auftragt, bis zum 30. August 2020 einen Entwurf für einen „Pakt für den öffentlichen Ge­sundheitsdienst (ÖGD)“ vorzulegen.

Ab dem Jahr 2022 soll der ÖGD mit finanzieller Hilfe des Bundes mehr Personal erhalten. Außerdem soll die ärztliche Tätigkeit im ÖGD attraktiver werden. © hil/aerzteblatt.de

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Avatar #103488
KuhnJ
am Freitag, 10. Juli 2020, 17:54

Pakt für den ÖGD: Blick nach vorn notwendig

Der "Pakt für den ÖGD" ist eine gute Idee. Man sollte ihn allerdings nicht nur mit Blick zurück auf die Coronakrise, sondern auch mit Blick nach vorn ausgestalten. Hinweise dazu gibt eine Stellungnahme des Zukunftsforums Public Health: https://zukunftsforum-public-health.de/stellungnahme-pakt-oegd/
LNS

Nachrichten zum Thema

5. August 2020
Berlin – In der Coronakrise sind in den Ämtern des Öffentlichen Gesundheitsdienstes (ÖGD) rund 5.900 zusätzliche Beschäftigte eingesetzt worden. Das geht aus einer heute veröffentlichten Umfrage des
Gesundheitsämter: 5.900 zusätzliche Mitarbeiter in der Coronakrise
3. August 2020
Berlin – Angesichts wieder steigender Infektionszahlen mit SARS-CoV-2 in Deutschland warnt die Bundes­ärzte­kammer (BÄK) vor einer Überlastung der Gesundheitsämter. „Wir dürfen uns bei den
Bundesärztekammer warnt vor Überlastung der Gesundheitsämter
31. Juli 2020
Berlin – Angesichts wieder steigender Infektionszahlen von SARS-CoV-2 in einigen Regionen Deutschlands warnen Experten vor Problemen bei der Spurensuche durch die Gesundheitsämter vor Ort. „Für eine
Mehr Coronafälle: Warnungen vor Problemen in Gesundheitsämtern
23. Juli 2020
Berlin – Die Bundes­ärzte­kammer (BÄK) verlangt von der Gesundheitspolitik mehr Engagement für Gesundheitsämter und den Öffentlichen Gesundheitsdienst (ÖGD). „Eine der zentralen Lehren der
Bundesärztekammer fordert mehr Einsatz der Politik für den Öffentlichen Gesundheitsdienst
22. Juli 2020
Stuttgart – Baden-Württembergs Ministerrat hat eine massive Stärkung des Öffentlichen Gesundheitsdienstes (ÖGD) und einen zusätzlichen Rettungsschirm für die Krankenhäuser im Land beschlossen. Das
Baden-Württemberg: Mehr Stellen für den Gesundheitsdienst, Rettungsschirm für Kliniken
21. Juli 2020
Stuttgart – Ein gutes Zeugnis stellt die Lan­des­ärz­te­kam­mer Baden-Württemberg Politik, Verwaltung und Ärzteschaft in der Coronapandemie aus. „Trotz widriger Rahmenbedingungen wie anfänglichem Mangel an
Coronakrise: Landesärztekammer Baden-Württemberg mit Bewältigung zufrieden
17. Juli 2020
Berlin – Die Ärztegewerkschaft Marburger Bund (MB) hat die Bundesländer dazu aufgerufen, statistische Daten zum Personalbestand im Öffentlichen Gesundheitsdienst (ÖGD) systematisch und differenziert
LNS

Fachgebiet

Stellenangebote

    Anzeige

    Weitere...

    Aktuelle Kommentare

    Archiv

    NEWSLETTER