NewsVermischtesBundesregierung warnt vor falschem „Bundesamt für Krisenschutz“
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Vermischtes

Bundesregierung warnt vor falschem „Bundesamt für Krisenschutz“

Montag, 13. Juli 2020

/metamorworks, stock.adobe.com

Berlin – Die Bundesregierung warnt Unternehmen vor Betrügern, die sich als Vertreter eines imaginären „Bundesamts für Krisenschutz und Wirtschaftshilfe“ ausgeben.

Eine Sprecherin des Bundeswirtschaftsministeriums sagte vorgestern auf Anfrage: „Ein Unternehmen hat uns darauf aufmerksam gemacht.“ In der Sache werde bereits ermittelt.

Anzeige

Sie verwies zudem auf eine Warnung vor betrügerischen E-Mails mit Bezug zu Corona­zuschüssen für Unternehmen, die das Wirtschaftsministerium am vergangenen Mittwoch online veröffentlicht hatte.

Auf der Website des erfundenen „Bundesamtes“, die in ihrer Optik stark an die Internet-Auftritte der Bundesbehörden erinnert, heißt es: „Aktuell werden in mehreren deutschen Unternehmen Befragungen durch Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter unseres Bundesamtes durchgeführt. Wir wollen gemeinsam mit Ihnen an Strategien für eine nachhaltige Bewäl­ti­gung der Coronakrise arbeiten.“

Auf der Seite findet sich auch ein Foto von Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier (CDU). © dpa/aerzteblatt.de

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

LNS

Nachrichten zum Thema

11. August 2020
Berlin – Die Ge­sund­heits­mi­nis­ter der Länder haben sich geschlossen gegen eine Rückkehr von Fußballfans in die Bundesligastadien zum gegenwärtigen Zeitpunkt ausgesprochen. Sie seien „zu einer
Ge­sund­heits­mi­nis­ter gegen Fanrückkehr bis 31. Oktober
11. August 2020
Langen – Auch bei einem beschleunigten Prüfverfahren von Impfstoffen wird nicht auf wichtige Phasen der Erprobung verzichtet. Beschleunigt werden nur bürokratische Prozesse, etwa durch die Bewertung
Paul-Ehrlich-Institut informiert im Netz über Entwicklung von Impfstoffen
11. August 2020
Berlin – Das Bundesministerium für Arbeit und Soziales (BMAS) hat eine neue Arbeitsschutzrichtlinie gegen Infektionen mit SARS-CoV-2 zur Veröffentlichung freigegeben. Sie konkretisiert die
Neue SARS-CoV-2-Arbeitsschutzregeln erschienen
11. August 2020
Dresden – Sachsen wird wegen niedriger Infektionszahlen mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 auf eine umfassende Maskenpflicht in Kitas und Schulen verzichten. Schulen können jedoch laut einer neuen
Sachsen verzichtet auf umfassende Maskenpflicht in Kitas und Schulen
11. August 2020
Berlin – Die Auslastung der Testkapazitäten auf das SARS-CoV-2-Virus hat in Deutschland deutlich zugelegt. Laut einer aktuellen Datenanalyse der Akkreditierten Labore in der Medizin (ALM) betrug die
Labore verzeichnen hohe Auslastung bei Coronatests
11. August 2020
Bochum – Das Coronavirus SARS-CoV-2 kann im Labor durch die 30-sekündige Anwendung kommerziell erhältlicher Mundspüllösungen inaktiviert werden, wie ein Wissenschaftlerteam mehrerer deutscher
Kommerziell erhältliche Mundspüllösungen inaktivieren SARS-CoV-2 im Labor
11. August 2020
Mainz – Das Mainzer Biopharmaunternehmen Biontech und sein US-Partner Pfizer wollen bei einem Erfolg der aktuellen klinischen Studie zu ihrem möglichen Coronaimpfstoff weiterhin im Oktober den Antrag
LNS LNS

Fachgebiet

Stellenangebote

    Anzeige

    Weitere...

    Aktuelle Kommentare

    Archiv

    NEWSLETTER