NewsPolitikCOVID-19: Kanzleramtschef Braun erwartet „aufwendiges Schuljahr“
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Politik

COVID-19: Kanzleramtschef Braun erwartet „aufwendiges Schuljahr“

Montag, 27. Juli 2020

/dpa

Osnabrück – Kanzleramtschef Helge Braun (CDU) will sich dafür einsetzen, dass nach den Sommerferien wieder für alle Schüler in Deutschland Unterricht im Regelbetrieb angebo­ten wird. „Ich werbe dafür, dass Schule im Regelbetrieb, aber mit Regeln unter Coronabe­dingungen wieder stattfindet“, sagte Braun der Neuen Osnabrücker Zeitung.

Ziel müsse es sein, dass das kommende Schuljahr für die Schüler kein verlorenes wird, betonte Braun. Auch Eltern müssten sich wieder auf die Betreuungsangebote verlassen können. „Das kann aber nur mit optimalen Hygienekonzepten an den Schulen gelingen. Darauf müssen wir viel Liebe verwenden, es wird ein aufwendiges Schuljahr.“

Anzeige

Die Kultusminister der Bundesländer hatten schon Mitte Juni beschlossen, dass die Schu­len trotz der Coronapandemie nach den Sommerferien wieder in den Regelbetrieb starten sollen. Dazu haben sich die 16 Bundesländer inzwischen auf einheitliche Hygieneregeln geeinigt.

Neben den üblichen Vorschriften wie dem Tragen von Schutzmasken und dem Verzicht auf Körperkontakt wird unter anderem ein Mindestabstand von 1,50 Meter empfohlen. Beim Unterrichtsbetrieb im regulären Klassenverband soll auf den Mindestabstand zwi­schen Schülern und Lehrern allerdings verzichtet werden können.

Der Deutsche Lehrerverband hält das Konzept für nicht ausreichend. Er fordert unter an­derem schon zum neuen Schuljahr die Einstellung zusätzlicher Lehrer, um neben dem Regelunterricht auch dauerhafte Förderangebote zur Verfügung stellen zu können. Zudem müsse es für die Lehrer einen Visierschutz geben sowie die Möglichkeit wöchentlicher Coronatests. © dpa/aerzteblatt.de

Themen:

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

LNS
LNS LNS

Fachgebiet

Stellenangebote

    Weitere...

    Aktuelle Kommentare

    Archiv

    NEWSLETTER