NewsHochschulenInfectControl bündelt Kompetenzen in Coronakrise
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Hochschulen

InfectControl bündelt Kompetenzen in Coronakrise

Mittwoch, 29. Juli 2020

/VILevi, stockadobecom

Jena – Das Forschungsbündnis InfectControl will mit einer Vielzahl interdisziplinärer Projekte zur Bewältigung der SARS-CoV-2-Pandemie beitragen. Das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) unterstützt die Vorhaben mit rund 4,5 Millionen Euro. Die bewilligten Projekte widmen sich der Coronapandemie aus unterschiedlichen Blick­winkeln, wie der Prävention, Diagnostik und Therapie.

So entwickeln beispielsweise Architekten der TU Braunschweig gemeinsam mit Medizi­nern der Charité – Universitätsmedizin Berlin bauliche Lösungen, um den Eintritt des Er­regers in Krankenhäusern und Altenheimen und damit verbundene Ausbrüche künftig zu kontrollieren. Weitere Vorhaben beschäftigen sich mit Überwachungskonzepten.

Anzeige

Diese untersuchen einerseits, ob Nutz- und Haustiere bei der Verbreitung des neuen Co­ronavirus eine Rolle spielen und prüfen andererseits, welche Monitoringkonzepte am bes­ten geeignet sind, um eine Infektionsausbreitung in Kitas einzudämmen.

Darüber hinaus will ein interdisziplinäres Team ein therapeutisches Konzept gegen SARS-CoV-2 entwickeln, bei dem Viruspartikel im Körper durch die aktivierte Immunzellen er­kannt und beseitigt werden.

Mediziner und Hygieniker der Berliner Charité untersuchen zudem, ob COVID-19-Patien­ten anfälliger für Superinfektionen sind als andere Intensivpatienten und welche Rolle multiresistente Keime dabei spielen.

Der Forschungsverbund InfectControl vereint Partner aus Wirtschaft, Wissenschaft und Gesellschaft an den zentralen Standorten Berlin, Braunschweig, Greifswald, Jena und Würzburg. Gemeinsam entwickeln sie neue Strategien zur Bekämpfung von Infektions­krankheiten. © hil/sb/aerzteblatt.de

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

LNS
LNS LNS

Fachgebiet

Stellenangebote

    Weitere...

    Aktuelle Kommentare

    Archiv

    NEWSLETTER