NewsÄrzteschaftReinhardt warnt vor Panik wegen steigender Infektionszahlen
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Ärzteschaft

Reinhardt warnt vor Panik wegen steigender Infektionszahlen

Donnerstag, 13. August 2020

Klaus Reinhardt, Präsident der Bundes­ärzte­kammer /dpa

Berlin – Der Präsident der Bundes­ärzte­kammer (BÄK), Klaus Reinhardt, hat vor Panik an­gesichts der auch in Deutschland wieder steigenden Zahl der Neuinfektionen mit SARS-CoV-2 gewarnt.

„Mit Infektionszahlen von 1.200 Infektionen am Tag, wenn die jetzt nicht erheblich weiter ansteigen, können wir im Gesundheitswesen natürlich umgehen“, sagte er dem Bayeri­schen Rundfunk. Es sei in dieser Lage jedoch „richtig, vorsichtig zu sein“.

Anzeige

Mit Blick auf die schwere Panne in Bayern, wo 44.000 Ergebnisse von Coronatests an Rei­serückkehrern geraume Zeit nicht den Betroffenen mitgeteilt wurden, darunter auch rund 900 positive Befunde, sagte Reinhardt: „Wir haben in den letzten 20 Jahren angesichts nicht bestehender Herausforderungen für den öffentlichen Gesundheitsdienst, den leider etwas kaputt gespart.“

Das räche sich jetzt. Reinhardt forderte, das Gesundheitswesen wieder besser auszustatt­en. Zurückhaltend äußerte sich der BÄK-Präsident zu der Forderung von Bayerns Minis­ter­präsident Markus Söder (CSU), wonach sich Reiserückkehrer aus Risikogebieten einem zweiten Coronatest unterziehen sollen.

„Die Deutschen haben die Eigenschaft, möglichst alles 100-prozentig zu machen. Das ist keine ganz schlechte“, sagte Reinhardt. „Und wenn man 100 Prozent haben möchte, dann muss man natürlich einen zweiten Test durchführen.“ Ob sich dieser Aufwand allerdings lohne, da mache er „ein Fragezeichen dran“.

Die Zahl der Neuinfektionen in Deutschland ist nach Angaben des Robert-Koch-Instituts (RKI) von heute erneut angestiegen und zwar auf 1.445. Dies ist der höchste Wert seit mehr als drei Monaten. © afp/aerzteblatt.de

Themen:

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Avatar #828991
Schwester M.
am Samstag, 15. August 2020, 08:10

Bitte fangt an logisch zu denken!

Lauterbach und Harvard (schaut euch die Anforderungen u. die Auswahlkriterien an um von Harvard eine Zusage für ein Medizinstudium zu erhalten) eher geht Morgen die Sonne nicht auf als das Lauterbach in Harvard studiert hat!!! Alle Angaben im Lebenslauf zum Medizinstudium und weitere Qualifikationen bitte mal prüfen! Wie ist es möglich das das Robert-Koch-Institut von einem Tierarzt geleitet wird? Empfehle dringend den Lebenslauf auf Qualifikation für diesen Posten zu prüfen Dr. Lothar H. Wieler ist als Tierarzt ? ohne Medizinstudium eher eine Gefahr für uns alle (erklärt aber auch die peinlichen Autritte u. Zahlen / Berechnungen die für niemanden nachvollziebar sind) Auf der Seite vom RKI bitte dringend lesen: Grundwissen Antibiotikaresistenz zitiere nur den ersten Satz "Wenn ein neues Antibiotikum auf den Markt kommt , dauert es oft nicht lange, bis die ersten Resistenzen auftreten." bitte lesen und handeln! (kein Antibiotika was für die Schweinemast verfüttert wird ist dafür zugelassen, der Bedarf an Antibiotika wird in Kilo berechnet! ) Ich persönlich bin der Pharmaindustrie dankbar das über Jahre keine Antibiotika entwickelt wurden! Und einfacher hätte die Pharmaindustrie sich nicht dumm und dämlich verdienen können! Oder?
Avatar #760158
wilhem
am Donnerstag, 13. August 2020, 22:21

???

Das Ärzteblatt berichtet, Reinhardt warnt vor Pamikmache und Sie kritisieren, Schluss mit Panikmache im Ärzteblatt? Das passt ja wohl nicht zusammen!
Avatar #833365
HartmutSteeb
am Donnerstag, 13. August 2020, 22:17

Infektionszahlen

Wenigstens das Ärzteblatt sollte doch mit den steigenden Infektionszahlen dann auch die gestiegene Anzahl der Tests nennen. Viel wichtiger wäre die Zahl der wirklich Kranken (ärztliche Behandlung). Denn wie viele bei anderen Krankheiten infiziert sind, aber nicht krank werden, weil das Immunsystem die Krankheit abweist, wissen wir doch auch nicht. Schluss mit Panik, wenigstens im Ärzteblatt.
LNS
LNS

Fachgebiet

Stellenangebote

    Weitere...

    Aktuelle Kommentare

    Archiv

    NEWSLETTER